Hundematte – das bequeme Plätzchen für den Hund

Aktualisiert am: 21.01.2022

Um dem Hund ein schönes Plätzchen zu bieten, gibt es die Hundematte. Sie kommt in vielen verschiedenen Ausführungen daher und begeistert Welpen, Junghunde und Hundesenioren. Die Liegematte für Hunde ist Kuschelplatz, Rückzugs- und Erholungsort in einem.

Update vom 14.07.2021

Die paw & pillow Hundematte wurde in den Vergleich aufgenommen.

Hundematten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hundematte für Transportboxen, erhöhter Rand, Maschinenwäsche bei 30°C, Material: Plüsch, Antirutschbeschichtung, Maße bei Größe L: 90 x 60 x 8,5 cm

Kuschelweiche Hundematte zum Wohlfühlen: Hundebesitzer, die ihrem Hund einen gemütlichen Rückzugsort bieten wollen, setzen auf die Hunter Hundematte Vermont Cozy

Mit ihr fühlt sich der Hund wohl, egal wo er ist.
Die kuschelige Matte kommt in einer Größe von 90 x 60 cm daher. Hundebesitzer finden sie für mittelgroße bis große Hunde sehr gut. So haben West Highland White Terrier, englische Bulldoggen und Australien Shepards eine tolle, neue Kuschelmatte gefunden.
Kunden kauften die weiche Hundematte für Zuhause, aber auch für unterwegs. Sie kann ohne Probleme als Einlegematte für Transportboxen genutzt werden. So entsteht unterwegs im Auto ein gemütlicher Platz für den Hund, an dem er entspannen kann.
Das Material der Hunter Hundematte Vermont Cozy gefällt Kunden sehr gut. Das Plüschmaterial ist anschmiegsam und kuschelig weich, sodass der Hund die Matte sehr schnell annimmt. Nach einem anstrengenden Tag sehnt sich der Hund nach einem weichen Rückzugsort, den er mit dieser Hundematte gefunden hat.
Hunde lieben es außerdem, ihren Kopf etwas höher zu betten als ihren Körper. Die Kuschelmatte bringt einen erhöhten Rand mit. Ganz 8,5 cm Unterschied zur flachen Unterlage besitzt der Außenring der Matte, sodass der Hund es sich gemütlich machen kann.
Die Unterseite der Matte ist rutschfest, was Käufern gefällt. Selbst wenn der Hund etwas stürmischer zu seinem Kuschelplatz läuft, bleibt die Matte sicher an ihrem Ort.
Die leichte Reinigung bewerteten Kunden ebenfalls als positiv. Die Plüschmatte kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Für höhere Temperaturen sowie eine Runde im Trocknet ist sie nicht geeignet, dass das Material sonst filzen könnte.

Vorteile:
  • anschmiegsames Plüschmaterial
  • als Einlegematte nutzbar
  • erhöhter Rand
  • für Maschinenwäsche geeignet
  • Anti-Rutsch-Beschichtung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hundematte aus Polyester, 5 verschiedene Größen (50 x 65 bis 140 x 100 cm), maschinenwaschbar bis 95° C, trocknergeeignet, für In- und Outdoor

Hoch strapazierfähig: Die paw & pillow Hundematte

ist vollständig aus Polyester gefertigt und für einen hohen Liegekomfort mit Polyester-Hohlfasers gefüllt. Sie ist bei Kochtemperatur in der Waschmaschine waschbar und übersteht auch schadlos den Wäschetrockner. Die pflegeleichten Eigenschaften sind eine der größten Stärken dieser Hundematte.
Zudem ist sie auch für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Für viele Käufer war das der ausschlaggebende Faktor für den Kauf. Eine robuste Hundematte für den Garten oder ein Picknick war der Wunsch vieler Hundebesitzer. Dieser Aufgabe kommt die paw & pillow Hundematte problemlos nach.
Laut Hersteller ist sie außerdem kratzfest. Spitzen Hundezähnen hat sie jedoch den Rezensionen zufolge nur wenig entgegenzusetzen. Die Akzeptanz ist bei den meisten Hunden sehr hoch und die Käufer setzen die unterschiedlichen Größen gerne in verschiedenen Bereichen ein.
Praktisch ist, dass sich Hundehaare sehr leicht durch Ausschütteln oder Absaugen entfernen lassen. Kritik wird gelegentlich durch ungenaue Größenangaben laut. Hierbei handelte es sich entweder um Fehllieferungen oder um Produktionsmängel, sodass einige Hundematten eine andere Größe aufwiesen, als in der Beschreibung angegeben.

Vorteile:
  • maschinenwaschbar bis 95° C
  • trocknergeeignet
  • kratzfeste, anschmiegsame Oberfläche
  • für In- und Outdoor geeignet
  • Hundehaare lassen sich leicht entfernen
Nachteile:
  • fällt gelegentlich kleiner aus

Hundematte kaufen – Liegeplatz zum Ausruhen und Wohlfühlen

Oft werden dem Hund verschiedene Schlafmöglichkeiten angeboten. Eine Hundematte kommt dabei gern zum Einsatz, weil sie vielfältig eingesetzt werden kann. Sie ist gemütlich als Liegematte für Hunde, ist zum Schlafen und Ausruhen geeignet.

Mit ihrer bequemen Form wird sie von Hunden schnell angenommen. Immer wenn der Hund Ruhe braucht, geht er auf die Matte, um sich zurückzuziehen. Auch im Auto kann die Hundematte gut in die Transportbox integriert werden, um sie gemütlicher und wärmer zu machen.

Wichtig ist hierbei, auf die richtige Größe zu achten, damit der Hund sich gemütlich hinlegen kann. Das Material ist für den Kauf ebenfalls ausschlaggebend, da hier auf die speziellen Bedürfnisse des Hundes eingegangen werden kann.

Welche Hundematten gibt es?

Für jeden Hund und jedes Problem gibt es eine Hundematte. Natürlich kann sie auch nur gemütlich und weich, mit und ohne Rand oder atmungsaktiv und wasserdicht sein. Es gibt aber auch Inkontinenzunterlagen genauso wie wärmende oder orthopädische Hundematten.

Folgende Hundematten stehen zur Auswahl:

  • Orthopädische Hundematte: Wenn die Gelenke nicht mehr mitspielen, hilft es dem Hund, bequem zu liegen. Orthopädische Hundematten unterstützen die natürliche Form der Wirbelsäule und betten den Hund weich. Zu finden sind sie auch unter dem Begriff “Medizinische Hundematte”.
  • Kühlende Hundematte: Im Sommer freut sich der Hund über eine kühlende Hundematte. Sie kühlt auf unterschiedliche Weise und hilft ihm, die heißen Außentemperaturen auszugleichen.
  • Hundematte für den Kofferraum: Die rutschfeste Hundematte ist für den Kofferraum gut geeignet. Mit ihr hat der Hund einen gemütlichen Platz. Zugleich muss sich der Besitzer keine Sorgen machen, dass die Matte mit Hund im Auto hin und her rutscht.
  • Hundematte für das Auto: Um die Bezüge auf der Rückbank zu schonen, gibt es eine Hundematte für das Auto. Sie ist oft kratzfest und wasserfest, sodass der Hund im Auto nichts kaputt oder dreckig machen kann.
  • Thermo Hundematte: Wenn es im Winter richtig kalt ist, kommt die wärmende Hundematte zum Einsatz. Sie erschafft ein gemütliches Plätzchen für den Hund. Sie wird auch als selbstheizende Hundematte bezeichnet.
  • Wasserdichte Hundematte: Die wasserabweisende Hundematte ist praktisch zum Transport im Auto nach einem Bad im See. Genauso kann sie auch für inkontinente Hunde benutzt werden.
  • Abwaschbare Hundematte: Damit die Liegematte für Hunde schnell gereinigt werden kann, kommt sie häufig als abwaschbare Hundematte daher. Mit einem nassen Tuch kann über sie gewischt werden und schon ist sie wieder im Einsatz.
  • Hundematte für unterwegs: Wer viel und gern mit dem Hund reist, braucht eine Hundematte für unterwegs. Sie kann klein zusammengefaltet werden und wiegt nicht viel. Dadurch nimmt sie kaum Platz in der Reisetasche ein.
  • Saugfähige Hundematte: Diese Matte wird bei inkontinenten Hundesenioren, aber auch bei Welpen genutzt. So landet der Urin auf der Matte und nicht auf dem Fußboden.
  • Hundematte für Transportbox: Viele Hundematten haben die Maße einer Transportbox, damit die Hundematte für die Transportbox genutzt werden kann. Sie macht die Transportbox gemütlicher.
  • Antiallergische Hundematte: Auch Hunde können zu Allergien neigen. Hausstaub und Co. machen ihnen zu schaffen. Betroffene Hunde sind mit einer antiallergischen Hundematte gut beraten.
  • Hundematte als Sofaschutz: Bei Sofas kommt die Hundematte als Sofaschutz daher. Sie kann auf einen Teil des Sofas gelegt werden, auf den der Hund sich hinlegen darf. So ist klar, wo sein Platz ist und das Sofa wird nicht schmutzig.
  • Hundematte mit Rand: Hunde mögen es, wenn der Kopf etwas höher gelagert ist als der Körper. Mit einer Hundematte mit Rand ist dies möglich. Beim Kauf sollte aufgepasst werden, dass der Rand trotzdem weich ist und nachgibt, damit der Hund es sich gemütlich machen kann.
  • Hundematte für draußen: Zu finden sind sie unter dem Begriff “Hundematte outdoor”. Darunter findet man eine Hundematte für die Hundehütte oder eine Hundematte für den Garten. Je nach Bedarf sollte man die passende Größe auswählen.
  • Waschbare Hundematte: Um eine waschbare Hundematte zu finden, sollte man auf die Zusammensetzung der Matte achten. Nur wenn alle einzelnen Komponenten waschbar sind, darf sie in die Waschmaschine. Manchmal kann man auch den Bezug von der Hundematte abziehen und diesen anschließend separat in der Waschmaschine waschen.

Wer möchte, kann auch auf einen Hundematten Bezug setzen. So können der bereits vorhandenen Hundematte unterschiedliche Aufgabe zuteilwerden. Mit einem Bezug wird sie wasserdicht, anschmiegsam oder sehr gemütlich.

Welche Materialien kann die Hundematte haben?

Liegematten für Hunde besitzen viele verschiedene Materialien. Je nach Einsatzort und Bedarf werden sie mit verschiedenen Stoffen ausgestattet. So werden sie atmungsaktiv, wasserdicht, weich oder passen sich sogar dem Körper an.

Folgende Materialien werden bei Hundematten eingesetzt:

  • Hundematte aus Kunstleder: Kunstleder ist pflegeleicht, atmungsaktiv und reißfest. Es lässt Wasserdampf durch, ist gleichzeitig aber wasserdicht. So kann Kunstleder auch draußen oder bei Hunden mit Inkontinenz eingesetzt werden.
  • Hundematte aus Plüsch: Plüsch ist ein sehr warmes, weiches Material. Hunde lieben es, weil es anschmiegsam ist und den Schlafplatz sehr gemütlich macht.
  • Hundematte aus Gummi: Gummi ist wasserabweisend und kann leicht gereinigt werden. Oft werden Gummimatten bei Hunden mit Inkontinenz eingesetzt, damit die Reinigung schnell erfolgen kann. Auch bei Hunden, die gern schwimmen gehen, kann die Gummimatte einen guten Schutz in der Transportbox darstellen.
  • Viskoelastische Hundematte: Die viskoelastische Hundematte passt sich der Körperform des Hundes an. Sie unterstützt die Wirbelsäule und die Knochen. Sie verhilft dem Hund bei Gelenkschmerzen und Rheuma zu mehr Bequemlichkeit im Liegen.
  • Hundematte aus Mikrofaser: Mikrofaser ist ein schnell trocknendes Material, das sich sehr weich anfühlt. Von Hunden wird die Mikrofasermatte schnell angenommen. Das Material verformt sich nicht, ist faltenfrei und atmungsaktiv.
  • Gesteppte Hundematte: Bei Steppstoffen handelt es sich um zwei- bis drei Stoffe, die miteinander verbunden werden. Häufig ist die Oberfläche aus einem saugfähigen, weichen Material, damit der Hund sich gern darauflegt. In der Mitte befindet sich dann ein wasserabweisender Kern, damit keine Feuchtigkeit durch die Matte dringen kann. Die Unterseite ist oft aus Kunststoff mit Antirutschbeschichtung.

Welche Größe kann eine Hundematte haben?

Damit jeder Hund eine passende Hundematte für sich finden kann, gibt es verschiedene Größen. Von kleinen bis übergroßen Matten ist alles dabei. Um die richtige Größe zu ermitteln, sollte man den Hund im Liegen messen. Das längste Maß ist dann die längste Seite.

Folgende Größen gibt es:

  • Kleine Hundematte: Liegematten für kleine Hunde kommen mit schmalen Maßen daher. 50 x 30 cm oder 50 x 70 cm reichen für einen Yorkshire Terrier oder einen Chihuahua völlig aus.
  • Große Hundematte: Für mittelgroße bis große Hunde wie Golden Retriever oder Australian Shepherds gibt es die große Hundematte. Ihre Maße reichen von 90 x 60 cm bis hin zu 107 x 70 cm.
  • XXL Hundematte: XXL Hunderassen wie die Deutsche Dogge, Samojede oder Rottweiler benötigen eine sehr große Hundematte. XXL Hundematten können eine Größe von 120 x 85 cm bis 145 x 110 cm haben.

Welche Form kann eine Hundematte besitzen?

Wenn man sich eine Liegematte für Hunde anschafft, möchte man natürlich, dass sie in die Wohnung passt. Damit die Matte überall hineinpasst, sind zwei verschiedene Formen gefragt: eckig und oval.

  • Ovale Hundematte: Eine ovale Hundematte sieht schön aus, wenn sie im Raum liegt. Sie kann als Stilelement genutzt werden. Der Hund wird in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt, kann sich aber trotzdem entspannen und schlafen.
  • Eckige Hundematte: Die eckige Hundematte bietet sich an, wenn Hundebesitzer die Schlafmöglichkeit des Hundes in einer Zimmerecke verstauen wollen. So ist er geschützt und kann gemütlich ruhen.

Alternativprodukte

Wer nicht auf eine Hundematte setzen möchte, kann auch auf ein alternatives Produkt ausweichen. Ein einzelnes Pendant zur Hundematte gibt es nicht, dafür aber verschiedene Möglichkeiten. Je nach Anwendungszweck kann aus verschiedenen Alternativprodukten ausgewählt werden.

Folgende Alternativprodukte gibt es für das Auto:

  • Hundebett: Wer einen Schlafplatz für den Hund für unterwegs sucht, kann das Hundebett ins Auto stellen. Es ist eine gute Ergänzung für mehr Bequemlichkeit bei langen Autofahrten.
  • Hundekissen: Das Hundekissen ist ebenfalls gut fürs Autofahren geeignet. Mit ihm kann die Transportbox ausstaffiert werden, damit es unterwegs nicht unbequem wird.
  • Hundedecke: Um die Autopolster zu schützen, lässt sich problemlos eine Hundedecke über die ganze Breite auslegen. So hat der Hund die Option sich unterschiedlich hinzulegen und verschmutzt die Rückbank nicht.

Folgende Alternativprodukte gibt es für das Sofa:

  • Sofaüberwurf: Um das Sofa zu schützen, kann ein Sofaüberwurf genutzt werden. Er wird über das gesamte Sofa oder einen einzelnen Bereich gezogen. Der Überwurf verhindert, dass Schmutz und Haare auf das Sofa kommen.
  • Kühlmatte: Im Sommer setzen Hundehalter gern auf eine Kühlmatte für den Hund. Mit ihr kann der Hund an heißen Tagen abgekühlt werden, ohne ins Wasser gehen zu müssen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 21.01.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hundematte aus Kunstleder, kratzfest, wasserfest, Größe: XL (105 x 73 x 2 cm)

Bequeme XL Hundematte aus Kunstleder: Die Knuffelwuff Leder Hundematte Cheyenne

kommt bei Hundebesitzern und ihren Hunden gut an. Sie ist weich und anschmiegsam, was Hunde mögen. Schnell wird die Matte von ihnen angenommen und für gut befunden.
Die Matte kommt in der Größe XL daher, was Käufer gut finden. Ihre Maße betragen 105 x 73 x 2 cm. Für mittelgroße Hunde wie Golden Retriever und Windhunde ist sie gut geeignet.
Das Material der Matte besteht aus Kunstleder, was Kunden gefällt. So ist die Reinigung sehr leicht, da die Matte nur mit einem nassen Tuch abgewischt werden muss. Darüber hinaus ist die Matte wasserdicht, was Kunden zugutekommt, die einen Welpen besitzen. Es ist nicht schlimm, wenn der Hund noch nicht stubenrein ist.
Kunden bemerkten, dass die Knuffelwuff Leder Hundematte Cheyenne nicht rutschfest ist. Wenn der Hund nur etwas schneller darüber läuft, rutscht sie schon weg. Für aktive Hunde, die sich auch gerne einmal auf ihre Matte schmeißen, ist diese Matte nicht geeignet.
Zudem bemängelten Käufer die Haltbarkeit der Hundematte. Auch wenn der Hersteller angibt, dass die Matte kratzfest ist, sieht die Realität leider anders aus. Teilweise gingen Hunde nur über die Matte und schon waren Löcher darauf zu finden.

Vorteile:
  • hochwertiges Kunstleder
  • wasserfest
  • für große Hunderassen geeignet
Nachteile:
  • nicht rutschfest
  • nicht kratzfest

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 14.05.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hundematte, wasserfest, Flüssigkeitsaufnahme: ca. 2,34 l/m², atmungsaktiv, waschbar bis zu 95 °C, kochfest, trocknergeeignet, Antirutschbeschichtung, Material: 100 % Polyester-Velours bedruckt, versteppt mit 100 % Polyester-Saugvlies, laminiert mit 100% Polyester mit Polyurethan, Größe: 75 x 100 cm

Wasserdichte Hundematte als Inkontinenzauflage nutzbar: Die Carevitex Leonberg wasserdichte, waschbare, saugfähige Hundematte

überzeugt Kunden von jungen und alten Hunden. Ihre Maße belaufen sich auf 75 x 100 cm, damit kleine und mittelgroße Hunde einen gemütlichen Platz haben.
Besonders Welpen und alte Hunde haben ihre Blase nicht mehr gut unter Kontrolle. Sie benötigen eine Unterlage, die wasserfest ist und Flüssigkeit aufnimmt, damit kein Malheur geschieht.
Diese Hundematte kann als Inkontinenzauflage genutzt werden. Sie nimmt ca. 2,34 l/m² auf und lässt es auf der Unterseite nicht durch. Trotzdem ist sie atmungsaktiv und bequem, was vielen Käufern gefällt.
Die leichte Reinigung loben viele Kunden. Die Hundematte ist kochfest und kann bei 95 Grad in der Maschine gewaschen werden. Um sie schnell wieder zum Einsatz zu bringen, darf sie im Trockner getrocknet werden.
Hundebesitzer bewerten das Material positiv. Es besteht aus bedrucktem 100 % Polyester-Velours, ist versteppt mit 100 % Polyester-Saugvlies und laminiert mit 100 % Polyester mit Polyurethan. Die Unterseite ist mit einer Antirutschbeschichtung ausgelegt, damit der Hund mit der Matte nicht umherrutscht.
Kunden erwähnten in ihren Bewertungen, dass die Oberfläche der Carevitex Leonberg wasserdichte, waschbare, saugfähige Hundematte etwas rutschig ist. Wenn der Hund zu stürmisch auf die Matte läuft, besteht die Gefahr, dass er auf der Oberfläche ausrutscht.

Vorteile:
  • auch für inkontinente Hunde
  • für die Maschinenwäsche geeignet
  • trocknergeeignet
  • Anti-Rutsch-Beschichtung
  • atmungsaktiv
Nachteile:
  • rutschige Oberfläche