Der Rottweiler: Das große Rasseportrait

Der Rottweiler ist für sein selbstbewusstes Wesen, seine Gelassenheit und seinen Arbeitswillen bekannt. Man findet Rottweiler als Diensthunde, im Schutzhundesport, als Rettungshunde oder als geduldige Familienhunde. Allerdings ist der Rottweiler auch ein waschechter Gebrauchshund. Geht man damit richtig um, hat man mit dem Rotti einen treuen Begleiter und jederzeit einen echten Fels in der Brandung an seiner Seite.

Steckbrief:

Bezeichnung der Rasse: Rottweiler, Rotti FCI-Gruppe: FCI-Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde)

Größe: Rüde 61 bis 68 cm, Hündin 56 bis 63 cm Gewicht: Rüde ca. 50 kg, Hündin ca. 42 kg

Herkunft der Rasse: Deutschland

Lebenserwartung: 8 bis 10 Jahre

Fellfarben: Schwarz mit kupferfarbenen Abzeichen

Fellpflege: kurzes Fell mit wenig Pflegeaufwand

Bewegung und Beschäftigung: mittlerer Bewegungsdrang, rassegerechte Beschäftigung und geistige Auslastung nötig

Charakter: selbstbewusst, gelassen, nervenfest, freundlich, gehorsam, arbeitsfreudig, wachsam, beschützend

Geeignet für: selbstbewusste Menschen, die mit einem Gebrauchshund umgehen können

Bildquellen

Illustrationen: Stefan Große Halbuer