Pflege beim Border Collie

Der Border Collie ist auch in der langhaarigen Variante ein pflegeleichter Hund. Er hat das für Hütehunde typische wetterfeste Fell, das Schutz vor Regen und Sonne bietet. Allerdings ist auch beim Border Collie eine regelmäßige Fellpflege wichtig, damit der Hund weniger haart, das Fell gut aussieht und damit ausreichend Luft an die Haut kommt. Allgemeine Informationen zur Pflege von Augen und Ohren, zum Krallenschneiden und Zähneputzen gibt es im Artikel über die Pflege von Hunden.

Haaren Border Collies stark?

Spricht man von pflegeleichtem Fell beim Border Collie, heißt das aber nicht, dass er nicht haart. Eher ist das Gegenteil der Fall. Sein Fell besitzt Unterwolle, ist dadurch besonders dicht und die Anzahl an feinen Unterfellhaaren ist groß. Dadurch haaren Border Collies entsprechend. Besonders ausgeprägt ist das Haaren im Fellwechsel. Im Übergang zum Sommer und zum Winter wird ein großer Teil des gesamten Fells innerhalb weniger Wochen gewechselt. In dieser Zeit muss der Hund sehr häufig gebürstet werden, wenn man nicht will, dass die flusige Unterwolle sich in der ganzen Wohnung verteilt.

Zusätzlich kann es aber auch immer wieder vorkommen, dass es auch außerhalb des Fellwechsels Phasen gibt, in denen Border Collies stärker haaren. Bei unkastrierten Hündinnen kommt es im Rhythmus der Läufigkeiten oft zu hormonbedingtem Abhaaren. Außerdem kann es sowohl bei Rüden als auch bei Hündinnen zu vermehrtem Haarverlust kommen, wenn es im Winter eine sehr warme, oder im Sommer eine sehr kalte Phase gibt. Dann passt sich das Fell ähnlich wie beim Fellwechsel den veränderten klimatischen Einflüssen an.

Wer einem Border Collie ein Zuhause schenken möchte, sollte also mit Hundehaaren im Haus leben können und den zusätzlichen Putzaufwand nicht scheuen. Dafür hat man beim Border Collie zwischen den Zeiten mit massivem Haarverlust oft Phasen, in denen der Hund kaum Haare verliert. Zudem lassen sich die längeren Haare leichter entfernen, als kurze und feste Haare anderer Rassen. Denn Haare von sehr kurzhaarigen Hunden bohren sich oft besonders hartnäckig in Teppiche, Decken, Kleidung und Polster, während die Border-Collie-Haare sich relativ leicht absaugen oder mit Kleiderbürsten entfernen lassen.

Fellpflege beim Border Collie

Trotz der oben genannten Phasen, in denen der Border Collie stark Haare verliert, ist die Fellpflege relativ einfach zu erledigen. Dabei sollte man beachten, dass sich das Fell verschiedener Border Collies stark unterscheiden kann, was zu unterschiedlich großem Pflegeaufwand führt.

Fellarten beim Border Collie: Langhaar und Kurzhaar

Border Collies können je nach Zuchtlinie unterschiedlich viel und unterschiedlich langes Deckfell und Unterfell haben. Von sehr kurz bis zum flauschigen Langhaar-Hund ist alles vorhanden. Zudem können bei längerem Fell glatte, gewellte und manchmal sogar leicht gelockte Haare vorkommen. Das liegt daran, dass man Zuchthunde früher (in den Arbeitslinien bis heute) nicht nach Aussehen, sondern einzig nach ihrem Talent zum Hüten ausgewählt hat. Dadurch entstanden Hunde mit einheitlichem Arbeitswillen und verlässlichen Hüteeigenschaften, aber variablerem Aussehen. “Schönheitszuchten”, also Zucht vorwiegend nach Kriterien des Aussehens, gibt es heute jedoch in den Showlinien auch beim Border Collie. Mehr zu den unterschiedlichen Linien lässt sich unter Wesen und Eigenschaften des Border Colliesnachlesen.

Unterschiedliche Felltypen des Border Collies:

  • Langhaar: Der Rassestandard beschreibt bei dieser Variante das Fell als “mäßig lang”.1 Die Hunde haben ein üppiges Haarkleid, das Mähne, Hosen (langes Fell an der Rückseite der Läufe) und eine Fahne (lange Haare an der Unterseite der Rute) bildet. Besonders dichtes und langes Langhaar-Fell mit viel Unterfell, stark ausgeprägten Hosen, mächtigem Halskragen und generell eher “plüschig” aussehenden Hunden findet man in manchen Showlinien.
  • Kurzhaar (auch Stockhaar genannt): Auch hier ist die Spanne der Felltypen groß. Sie reicht von besonders kurzem Stockhaar mit wenig Unterfell bis zu Hunden, die optisch zwischen Kurz- und Langhaar liegen.

Die richtige Fellpflege

Der Aufwand für die Fellpflege hängt nicht von der Länge der Haare ab. Und auch die Menge der verlorenen Haare nicht. Stattdessen geht es vor allem um die Dichte der Haare. Hunde mit üppigerem Unterfell müssen häufiger gebürstet werden. Generell ist die Fellpflege jedoch übersichtlich. Außerhalb des Fellwechsels ist ein guter Richtwert, den Hund je nach Fellmenge ein- bis zweimal pro Woche gründlich durchzubürsten. Dazu gehört auch die Kontrolle auf verfilzte Stellen (vor allem hinter den Ohren, in den Achseln /Leisten), auf Zecken und auf Veränderungen der Haut.

Border Collie säubern und baden

Border Collies sind aktive Hütehunde. Sie sollen und dürfen beim Hüten weder vor Wasser und Schlamm noch vor unwegsamem Gelände zurückscheuen. Es wundert also nicht, dass viele Border Collies gerne planschen, baden oder durch Pfützen traben. Dadurch sieht das weiße Fell an Pfoten und Beinen (und je nach Charakter durchaus auch der ganze Hund) nach Spaziergängen gern einmal matschig und schmutzig aus. Oberflächlicher Matsch und Dreck lassen sich aber oft ganz einfach mit einem alten Handtuch abreiben. Bei stärkeren Verschmutzungen kann man die Pfoten mit klarem Wasser abduschen.

Das Baden ist beim Border Collie nicht besonders häufig nötig, da Unterfell und Deckhaare einen selbstreinigenden Effekt besitzen. Ist allerdings sichtlich viel Dreck im Fell, fühlt das Fell sich stumpf und staubig an oder hat sich der Border in etwas gewälzt, ist Baden angebracht. Generell kann man seinen Border Collie regelmäßig (ein Richtwert wäre ungefähr alle drei Monate) mit einem schonenden Hundeshampoo zu waschen. So entfernt man abgestorbene Hautschuppen, Staub, Straßenabgase, Pollen und Schmutz, was sich auf Haut und Haaren mit der Zeit ablagert. Das von manchen Hundehaltern empfohlene Babyshampoo sollte dabei aber nicht genutzt werden, da es einen auf Babyhaut abgestimmten, niedrigen pH hat. Hunde hingegen haben einen höheren Haut-pH, was bei Hundeshampoos berücksichtigt wird, um Haut und Fell zu pflegen und zu schonen.2,3

Quellen

  1. Club für Britische Hütehunde e.V.: Border Collie Rassestandard (FCI-Standard-Nr. 297 vom 16.03.12)
  2. Matousek JL, Campbell KL. A comparative review of cutaneous pH. Vet Dermatol. 2002 Dec;13(6):293-300.
  3. Mason IS, et al. A review of the biology of canine skin with respect to the commensals Staphylococcus intermedius, Demodex canis and Malassezia pachydermatis. Vet Dermatol 1996; 7: 119-32.

Bildquellen

Illustrationen: Stefan Große Halbuer

Funny portrait of cute puppy dog border collie with fur in moulting lying down on couch. Furry little dog and wool in annual spring or autumn molt at home indoor. Pet hygiene allergy grooming concept © Depositphotos.com/Luljo

Funny puppy dog border collie sitting in bath gets bubble bath showering with shampoo © Freepik/zavalishina