Maulschlaufe für den Hund: Effektive Anwendung und Tipps

Aktualisiert am: 18.12.2023

Eine Maulschlaufe wird ähnlich verwendet wie ein Maulkorb. Allerdings ist sie nur für den kurzfristigen Einsatz geeignet. 

Ein Maulkorb oder Beißkorb ähnelt in seiner Form einem wirklichen „Korb“: Er ist aus Materialien wie Metall, Leder, Kunststoff oder Biothane gefertigt, besitzt Streben unterschiedlicher Breite und gewährleistet eine effiziente Luftzirkulation. Im Unterschied hierzu ist eine Maulschlaufe aus Nylon gefertigt und umspannt das Maul des Hundes derart straff, dass es nicht mehr geöffnet werden kann. Das verhindert auch das Hecheln, was für Hunde gefährlich sein kann.

Wir klären hier, was Maulschlaufen sind und wann man sie einsetzen kann.

Maulschlaufe vs. Maulkorb

Als Hundebesitzer stehst du vielleicht vor der Entscheidung, ob du für deinen Hund eine Maulschlaufe oder einen Maulkorb verwenden solltest. In diesem Abschnitt erkläre ich die Unterschiede und Vorteile beider Optionen.

Sicherheit für den Hund: Maulschlaufen nur kurzzeitig nutzen

Die Maulschlaufe ist im Vergleich zum Maulkorb deutlich stärker einschränkend, da der Hund das Maul nicht öffnen kann. Der Maulkorb hingegen ist so groß, dass der Hund das Maul öffnen, hecheln und auch fressen und trinken kann.

Eine Maulschlaufe wird um das Maul des Hundes gelegt und verhindert, dass er zubeißen kann, ermöglicht ihm aber nicht, zu trinken und zu hecheln. Das Hecheln ist besonders wichtig, um die Körpertemperatur aufrechtzuerhalten und die Gefahr von Hitzschlag bei warmem Wetter zu reduzieren. Hunde können nicht schwitzen udn regulieren ihre Temperatur größtenteils über das Maul. Deshalb eignen sich Maulschlaufen eher für den kurzfristigen Einsatz, zum Beispiel beim Tierarzt, aber nicht als echter Maulkorb-Ersatz.

Ein Maulkorb hingegen ist Korb, das gesamte Maul des Hundes umgibt und verhindert, dass er zubeißt, frisst oder Dinge aus der Umgebung aufnimmt. Der Hund kann das Maul öffnen, hecheln und mit etwas Übung sogar mit Maulkorb essen und trinken. Maulkörbe sind ideal, wenn der Hund das Utensil länger am Stück oder täglich tragen muss, beispielsweise weil er aggressives Verhalten zeigen könnte, eine Maulkorb-Pflicht hat oder weil er in Bereichen mit Maulkorb-Pflicht, wie in den öffentlichen Verkehrsmitteln, mitfährt.

Achtung: Im Hochsommer sind Maulschlaufen besonders gefährlich. Kann ein Hund nicht hecheln, überhitzt er sehr schnell.

Sicherheit für andere: Maulschlaufe als Beißschutz?

Eine Maulschlaufe ist vorne offen. Dadurch stellt sie nur dann einen sicheren Beißschutz dar, wenn sie sehr eng sitzt und der Hund das Maul nicht mehr öffnen kann. Das ist ein weiterer Faktor, der dafür spricht, dass eine Maulschlaufe nur eine kurzfristige Lösung ist. Bei einer Untersuchung beim Tierarzt eignen sich Maulschlaufen aber beispielweise gut, da sie der Hund hier meist nur wenige Minuten tragen muss. 

Beim Hundefrisör wird es schon kritischer. Denn hier dauert das Frisieren oft 30 Minuten oder sogar länger, was für einen gut sitzenden, luftigen Maulkorb spricht.

Maulschlaufe gegen Giftköder?

Eine Maulschlaufe eignet sich nicht als Schutz gegen das Fressen von Giftködern. Gerade beim Spaziergang und beim Schnuppern muss der Hund die Möglichkeit haben, zu hecheln. Maulschlaufen mit einem Nylonetz, die etwas lockerer sitzen, werden manchmal als Giftköder-Schutz verkauft. Doch wenn der Hund draußen öfter etwas aufnimmt, sind gut sitzende Giftköder-Maulkörbe immer die tierschutzgerechtere Lösung, da der Hund sein Maul öffnen und hecheln kann.

Beim Entscheiden, welche Option für deinen Hund am besten geeignet ist, solltest du den Grund hinter der Verwendung einer Maulschlaufe oder eines Maulkorbs und die individuellen Bedürfnisse deines Hundes berücksichtigen. Zum Beispiel: Wenn dein Hund dazu neigt, Fremdkörper vom Boden aufzunehmen, könnte ein Maulkorb eine bessere Wahl sein. Wenn du jedoch einfach nur verhindern möchtest, dass dein Hund in bestimmten Situationen zubeißt, zum Beispiel beim Tierarzt, kann eine Maulschlaufe ausreichen.

Beliebte Maulschlaufen für Hunde

Hier findest du die beliebtesten und meistverkauften Maulschlaufen für Hunde:

    Vor- und Nachteile der Maulschlaufe

    In diesem Abschnitt werden wir die verschiedenen Aspekte der Maulschlaufe für den Hund besprechen. Wir werden die Vor- und Nachteile in Bezug auf Sicherheit, Hundeerziehung und Stressreduktion betrachten.

    Sicherheit

    Ein Vorteil der Maulschlaufe ist, dass es die Sicherheit sowohl für den Hund als auch für Menschen und andere Tiere erhöht. Da der Hund seinen Mund nicht öffnen kann, wird das Risiko von Bissen und Verletzungen deutlich reduziert. Bei Maulkörben kann es vorkommen, dass die Zähne ein kleines Stück hindurchdringen und trotzdem kleinere Verletzungen entstehen. 

    Ein Nachteil ist jedoch, dass eine Maulschlaufe dem Hund das Hecheln erschwert, was ein großes Problem sein kann. Hecheln ist für Hunde ein wichtiger Mechanismus, um Körperwärme abzugeben und die Körpertemperatur zu regulieren. Wenn ein Hund bei warmem Wetter oder nach körperlicher Anstrengung hecheln muss und dies durch die Maulschlaufe behindert wird, besteht die Gefahr einer Überhitzung und eines Hitzschlags. Zudem ist es für Hunde sehr unangenehm, wenn ihnen das Maul zugedrückt wird. Ein Maulkorb ist deutlich komfortabler, auch wenn er von außen betrachtet oft massiger, größer und damit unbequemer aussieht.

    Hundeerziehung

    Die Verwendung einer Maulschlaufe kann auch bei der Hundeerziehung hilfreich sein. In bestimmten Situationen, wie z.B. beim Tierarzt, kann die Maulschlaufe das Training erleichtern, indem sie den Hund daran hindert, unerwünschtes Verhalten wie Beißen oder Schnappen zu zeigen. Es sollte jedoch als vorübergehende Maßnahme betrachtet werden und nicht als Ersatz für gutes Training und Sozialisierung.

    Allerdings kann eine Maulschlaufe auch den Trainingserfolg beeinträchtigen, wenn sie vom Hund als Bestrafung wahrgenommen wird oder wenn sie übermäßig eingesetzt wird. In solchen Fällen kann es für den Hund schwieriger sein, die gewünschten Verhaltensänderungen zu erlernen und sein Vertrauen in den Besitzer und die Trainingsmethode zu verlieren.

    Stressreduktion

    Ein weiterer Vorteil der Maulschlaufe besteht darin, dass sie bei korrekter Anwendung den Stress für den Halter und den Hund reduzieren kann. Wenn der Hund bereits an die Maulschlaufe gewöhnt ist und diese für ihn angenehm ist, kann das Tragen der Maulschlaufe in potenziell stressigen Situationen helfen, ihn ruhiger und entspannter zu halten. Und auch der Besitzer ist ruhiger, wenn er beim Tierarzt weiß, dass sein Hund nicht zuschnappen kann.

    Im Gegensatz dazu kann die Maulschlaufe für den Hund auch eine Quelle von Stress und Unbehagen sein, insbesondere wenn sie nicht richtig angepasst ist oder der Hund nicht daran gewöhnt ist. Es ist wichtig, dass du deinem Hund beibringst, die Maulschlaufe als etwas Positives zu sehen, indem du sie schrittweise einführst und mit Belohnungen und positiver Verstärkung verbindest.

    Die richtige Größe und Passform finden

    Um die richtige Größe und Passform für eine Maulschlaufe für deinen Hund zu finden, müssen einige Schritte beachtet werden. Zuerst ist es wichtig, die Maße deines Hundes zu ermitteln. Hierfür benötigst du ein weiches Maßband, mit dem du die Länge, Breite und Höhe des Mauls deines Hundes messen kannst. Jeder Hund ist einzigartig und benötigt daher eine individuell angepasste Maulschlaufe.

    Nachdem du die Maße deines Hundes ermittelt hast, solltest du die Größentabelle der gewünschten Maulschlaufe zu Rate ziehen. In dieser Tabelle findest du Angaben darüber, welche Größe und Passform für deinen Hund geeignet ist. Achte darauf, dass die Maulschlaufe nicht zu eng sitzt, da dies deinem Hund Schmerzen bereiten könnte. Eine zu lockere Maulschlaufe hingegen bietet keinen ausreichenden Schutz vor unerwünschtem Beißen oder Fressen.

    Das Anbringen der Maulschlaufe ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der richtigen Größe und Passform. Die Maulschlaufe sollte sich leicht anlegen lassen, sodass dein Hund sich nicht unwohl fühlt oder gar in Panik gerät.

    Ein sicherer Verschluss verhindert, dass dein Hund die Maulschlaufe selbstständig lösen kann. Einige Maulschlaufen verfügen über verstellbare Riemen, die das Anpassen an die individuelle Kopfform deines Hundes ermöglichen.

    Materialien

    Bei der Auswahl einer Maulschlaufe für deinen Hund sind die Materialien besonders wichtig. Primär werden Maulschlaufen aus Leder, Kunststoff oder Nylon hergestellt. Im Folgenden werde ich die verschiedenen Materialien und ihre Eigenschaften näher erläutern.

    Leder: Leder ist ein natürliches und robustes Material. Es ist flexibel und passt sich gut an die Form des Hundekopfes an. Ledermaulschlaufen sind oft weich gepolstert und bieten dadurch einen hohen Tragekomfort für deinen Hund. Der Nachteil ist, dass Leder nicht so leicht zu reinigen ist wie andere Materialien.

    Kunststoff: Kunststoffmaulschlaufen sind leicht und preisgünstig. Sie sind in der Regel leicht zu reinigen und für verschiedene Hunderassen geeignet. Allerdings können sie für Hunde weniger komfortabel sein, da sie im Vergleich zu Leder nicht so flexibel sind.

    Nylon: Nylonmaulschlaufen sind ebenfalls leicht und preiswert. Sie sind etwas flexibler als Kunststoff und lassen sich leichter reinigen als Leder. Nylon ist außerdem wetterbeständig, sodass die Maulschlaufe auch bei schlechtem Wetter eingesetzt werden kann.

    Zusätzlich zu den Materialien solltest du auch auf die Verarbeitung achten. Eine gut verarbeitete Maulschlaufe bietet neben einer langen Lebensdauer auch Sicherheit und Komfort für deinen Hund. Achte also auf stabile Nähte und Verschlüsse.

    Anwendung und Gewöhnung

    Bei der Anwendung einer Maulschlaufe für deinen Hund ist es wichtig, dass du zunächst darauf achtest, dass sie gut passt und bequem sitzt. Ich empfehle, die Maulschlaufe so einzustellen, dass dein Hund problemlos atmen, trinken und hecheln kann.

    Um deinen Hund an die Maulschlaufe zu gewöhnen, beginne langsam und schrittweise. Ich rate dir, die Maulschlaufe anfangs nur für kurze Zeit anzulegen, während du deinem Hund Leckerlis oder Lob gibst. Dies hilft ihm, positive Assoziationen mit der Maulschlaufe zu verknüpfen.

    Führe die Gewöhnungsphase schrittweise fort, indem du die Tragezeit der Maulschlaufe nach und nach erhöhst. Achte darauf, dass du das Training stets positiv gestaltest und deinem Hund genügend Pausen gewährst, um Stress abzubauen.

    Hier sind einige Tipps zur Anwendung und Gewöhnung der Maulschlaufe:

    • Biete deinem Hund während des Trainings immer wieder Leckerlis oder Lob als Belohnung an.
    • Versuche, das Anlegen der Maulschlaufe mit angenehmen Aktivitäten, wie z.B. Spaziergängen, zu verbinden.
    • Sei geduldig und achte auf die Körpersprache deines Hundes, um möglichen Stress frühzeitig zu erkennen.
    • Trainiere regelmäßig, aber setze deinen Hund nicht unter Druck, wenn er Anzeichen von Unbehagen zeigt. Gib ihm stattdessen eine Pause und versuche es später erneut.

    Sobald dein Hund sich an die Maulschlaufe gewöhnt hat und sie ohne Probleme akzeptiert, kannst du sie bei Bedarf, wie zum Beispiel beim Tierarztbesuch oder in Situationen, in denen dein Hund möglicherweise auf andere Hunde oder Menschen reagieren könnte, verwenden.

    Tipps zur Pflege und Haltbarkeit

    Um die Maulschlaufe für deinen Hund in einem guten Zustand zu halten, ist es wichtig, sie regelmäßig zu pflegen und ein paar einfache Tipps zu befolgen. Hier sind meine Empfehlungen, um die Lebensdauer der Maulschlaufe zu verlängern:

    • Reinige die Maulschlaufe regelmäßig mit einem feuchten Tuch und milder Seife, um Schmutz und Speichel zu entfernen. Achte dabei darauf, dass keine Seifenreste auf der Schlaufe zurückbleiben, da diese die Haut deines Hundes reizen könnten.
    • Überprüfe die Maulschlaufe regelmäßig auf Abnutzung und Schäden, insbesondere an den Verschlüssen und Nähten. Solltest du Anzeichen von Verschleiß oder Defekten feststellen, ist es ratsam, die Maulschlaufe auszutauschen, um Verletzungen vorzubeugen.
    • Vermeide das Aussetzen der Maulschlaufe zu extremer Hitze oder Kälte, da dies zu Materialermüdung führen und ihre Haltbarkeit beeinträchtigen kann. Lagere die Maulschlaufe an einem kühlen, trockenen Ort, wenn sie nicht in Gebrauch ist.

    • Stelle sicher, dass die Maulschlaufe immer gut sitzt und den Komfort deines Hundes gewährleistet. Ein gut sitzender Maulkorb verhindert übermäßige Reibung und reduziert das Risiko von Hautirritationen und Druckstellen.

    Indem du diesen einfachen Ratschlägen folgst, kannst du dazu beitragen, die Maulschlaufe deines Hundes in einem guten Zustand zu erhalten und ihre Haltbarkeit zu verlängern.

    Rechtliche Aspekte

    Als Hundebesitzer ist es meine Pflicht, mich über die rechtlichen Aspekte der Maulschlaufe für den Hund im Klaren zu sein. Im Folgenden erläutere ich einige wichtige Punkte, die du beachten solltest.

    Es gibt Orte, an denen das Tragen einer Maulkorbs oder einer Maulschlaufe vorgeschrieben sein kann, wie zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in gewissen Veranstaltungen. Daher ist es ratsam, bei den jeweiligen regionalen Regelungen nachzusehen, um sicherzustellen, dass du die entsprechenden Vorschriften einhältst.

    Hat der Hund eine gesetzlich auferlegte Maulkorbpflicht, ist damit ein sicherer Beißkorb gemeint, der das Hecheln erlaubt. Keine Maulschlaufe!

    Des Weiteren sieht das Tierschutzgesetz in Deutschland vor, dass eine Maulschlaufe kein Unwohlsein oder Schmerzen beim Hund verursachen darf. Daher ist es wichtig, dass du eine passende Maulschlaufe auswählst, die deinem Hund keinen Schaden zufügt.

    Um die Rechtmäßigkeit der Maulschlaufe zu gewährleisten, solltest du auf folgende Punkte achten:

    • Die Maulschlaufe sollte den Hund nicht in seiner Atmung oder Fähigkeit zu hecheln einschränken.
    • Die Schlaufe sollte eng genug sein, um das ungewollte Öffnen des Mauls zu verhindern, aber nicht so eng, dass der Hund Schmerzen oder Beschwerden erleidet.
    • Die Moniere eines Beiß- oder Bellverbots sollte in keinem Fall dazu führen, dass der Hund dauerhaft einer Maulschlaufe unterzogen wird.
    • Die Maulschlaufe ist nur zum kurzfristigen Einsatz gedacht und sollte bei Hitze nicht eingesetzt werden, da der Hund damit kaum hecheln kann.

    Indem du all diese rechtlichen Aspekte berücksichtigst, stellst du sicher, dass die Nutzung einer Maulschlaufe für deinen Hund den gesetzlichen Vorgaben entspricht und dein Hund sich dabei wohlfühlt.

    Alternativen zur Maulschlaufe für den Hund

    Wenn du nach Alternativen zur Maulschlaufe für deinen Hund suchst, gibt es einige Optionen, die du in Betracht ziehen kannst. Ein gut passender Maulkorb kann notwendig sein kann, um sicherzustellen, dass dein Hund keine Menschen oder andere Tiere beißt. Ein Maulkorb gegen Giftköder kann dafür sorgen, dass er Hund nichts vom Boden frisst.

    Geht es nur um die Sicherung unterwegs? Eine mögliche Option ist ein Kopfhalfter, wie das Halti Headcollar oder das Gentle Leader. Diese Geräte ähneln in ihrem Aussehen einem Pferdehalfter und ermöglichen es dir, die Bewegungen und das Verhalten deines Hundes besser zu kontrollieren, ohne seinen Mund zu schließen. Ein Kopfhalfter kann den Zug am Hals reduzieren und hilft dabei, das Ziehen an der Leine zu vermindern.

    Die Arbeit an dem Grundgehorsam und der Leinenführigkeit deines Hundes kann ebenfalls helfen, das Bedürfnis nach einer Maulschlaufe zu reduzieren. Du kannst positive Verstärkung, Markertraining oder „umbesetzte“ Konditionierung verwenden, um gewünschtes Verhalten zu belohnen und unerwünschtes Verhalten abzubauen.

    Schließlich können einige Hunde durch Angst oder Stress dazu neigen, aggressives Verhalten zu zeigen, und eine Unterstützung durch einen verhaltenstherapeutischen Ansatz kann hilfreich sein. Du kannst einen professionellen Hundetrainer oder Verhaltenstherapeuten konsultieren, um deinem Hund beizubringen, besser mit diesen Emotionen umzugehen.

    Häufig gestellte Fragen zur Maulschlaufe

    Wie ziehe ich meinem Hund die Maulschlaufe an?

    Du solltest zunächst sicherstellen, dass die Maulschlaufe die richtige Größe für deinen Hund hat. Dann führe die Schlaufe vorsichtig über die Schnauze deines Hundes und befestige sie hinter dem Kopf. Achte darauf, dass sie fest sitzt, aber nicht zu eng ist.

    Wann sollte ich eine Maulschlaufe für meinen Hund verwenden?

    Eine Maulschlaufe engt das Maul stark ein und verhindert das effektive Hecheln. Deshalb sollte sie nur kurzfristig genutzt werden. Sie kann beispielsweise bei Tierarztbesuchen hilfreich sein.

    Fühlt sich mein Hund unwohl, wenn er eine Maulschlaufe trägt?

    Die meisten Hunde gewöhnen sich schnell an das Tragen eines gut sitzendes Maulkorbes. Eine Maulschlaufe hingegen drückt das Maul zu, was für Hunde unangenehmer ist. Es ist hier deshalb noch wichtiger als beim Beißkorb, dass du deinem Hund beibringst, das Tragen der Maulschlaufe mit positiven Erlebnissen zu verbinden. Lobe und belohne ihn, wenn er die Maulschlaufe akzeptiert und ruhig bleibt, während er sie trägt. Bitte Maulschlaufen immer nur sehr kurz nutzen, sie sind kein Maulkorbersatz.

    Wie finde ich die richtige Größe für meinen Hund?

    Die Größe der Maulschlaufe hängt von der Rasse und Größe deines Hundes ab. Du kannst die Schnauzenlänge und den Umfang deines Hundes messen, um die richtige Größe zu bestimmen. Eine gute Faustregel ist, dass dein Hund in der Lage sein sollte, seine Schnauze zu öffnen, um zu hecheln, aber nicht weit genug, um zu beißen.

    Fazit

    Ich möchte betonen, dass Maulschlaufen für den Hund als nützliches Training- und Sicherheitszubehör dienen können, wenn sie richtig und verantwortungsvoll eingesetzt werden. Du solltest jedoch immer vorrangig auf positive Trainingsmethoden setzen und nur in Ausnahmesituationen oder nach Rücksprache mit einem Hundetrainer die Maulschlaufe verwenden.

    Letztendlich liegt es an dir, deinen Hund zu beobachten und zu entscheiden, ob die Verwendung einer Maulschlaufe nötig und dem Wohle deines Hundes zuträglich ist. Vergiss nicht, dass auch eine gut sitzende Maulschlaufe eine kontinuierliche Beaufsichtigung erfordert und auf keinen Fall als Dauerlösung gedacht ist. 

    * =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API