Regenmantel Hund – Kälteschutz für den besten Freund des Menschen

Aktualisiert am: 11.03.2022

Empfindliche Hunde können bei schlechtem Wetter durch einen Regenmantel für den Hund geschützt werden. Denn auch die besten Freunde des Menschen haben ein ausgeprägtes Kälteempfinden.

Während sich die meisten gesunden Hunderassen auch bei Eis und Schnee durch Regulierung ihrer Körpertemperatur warmhalten können, sollten insbesondere Welpen, alte und kranke Hunde sowie Rassen ohne Unterfell oder aus heißen Klimazonen von dem funktionalen Regenschutz profitieren. Entsprechend finden sich Modelle mit spezifischen Merkmalen für den individuellen Vierbeiner.

Regenmäntel für Hunde Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Zahlreiche Größen, 131 g, Öffnung für Hundegeschirr, Reflektoren, wind- und wasserdicht, atmungsaktiv, 2.000 mm Wassersäule, Klettband

Einfach anzulegen, mit Geschirröffnung: Die WOLTERS Regenjacke Easy Rain

überzeugt Käufer vor allem durch das problemlose Anlegen und Ausziehen auch bei empfindlichen Hunden. Für Hundebesitzer ist vor allem die Reaktion der Vierbeiner wichtig, da diese sich locker und ungezwungen bewegen müssen.
Käufer berichten, dass das mit der WOLTERS Regenjacke Easy Rain kein Problem darstellt. Die allermeisten Hunde reagierten gut auf die Jacke. Sie ist sehr leicht und im Inneren mit Mesh gefüttert. Das macht sie sehr angenehm für die Vierbeiner.
Auch Winde und starker Regen werden von der atmungsaktiven WOLTERS Regenjacke Easy Rain abgehalten. Sie ist wasserdicht bis zu einer 2.000 Millimeter Wassersäule. Als vorteilhaft beschreiben Käufer auch die Tatsache, dass die Jacke nicht über den Kopf gezogen werden muss.
Auch besonders aktive Hunde können sich den Käufer nzufolge frei bewegen. Durch die beiden jeweils seitlich eingearbeitete Reflektoren an der WOLTERS Regenjacke Easy Rain wird das Tier auch im Dunkeln gesehen.
Trotz der individuellen Einstellbarkeit der Größe soll nach vereinzelter Kundenansicht die Jacke am Bauch jedoch zu weit geschnitten sein. Dennoch passt sie den meisten Hunden ganz gut und lässt sich durch die Klettverschlüsse zusätzlich justieren.

Vorteile:
  • Große Bewegungsfreiheit
  • Leicht an- und auszuziehen
  • Regen- und winddicht
  • mit Geschirröffnung
  • geringes Gewicht
Nachteile:
  • Weiter Schnitt am Bauch

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 260 g, Polyester, Polyurethan, Rollkragen, Reißverschlüsse, verstellbarer Bauchgurt

Stufenlos verstellbar: Das Polyester-Polyurethan-Gemisch des Trixie 67975 Regenmantel Vimy

sorgt unter den Kunden für Meinungsverschiedenheiten: Während die Mehrheit das Material als sehr gut verarbeitet und wasserdicht lobt, soll bei anderen durch die beiden Reißverschlüsse Wasser gedrungen sein und das Innenfutter durchnässen. Über die Möglichkeit, durch die Reißverschlüsse die Leine mit dem Halsband oder dem Geschirr zu verbinden, verlieren hingegen alle betroffene Hundebesitzer lobende Worte.
Der Trixie 67975 Regenmantel Vimy kommt bei Hundebesitzern auch gut an, weil er wenig Schnick-Schnack besitzt. Viele Hundebesitzer berichten davon, dass gerade bei kleinen Hunden oft zu viel Stoff vorhanden ist. Bei diesem Regenmantel ist der Sitz dagegen sehr gut.
Lobend erwähnt wird auch der besonders hoch gearbeitete Kragen, um die Halspartie des Hundes zu schützen. In der leuchtenden Farbe des Regenmantels ist das Tier auch aus der Ferne und im Dunkeln gut sichtbar. Eine unverzichtbare Eigenschaft für Käufer.
Der Trixie 67975 Regenmantel Vimy lässt sich in der Waschmaschine reinigen. 30 Grad waren für die meisten Käufer zu Reinigung ausreichend und das ist bei dem verwendeten Material gegeben.

Vorteile:
  • Winddicht
  • einfaches Anleinen
  • leuchtende Farbe für gute Sichtbarkeit
  • waschmaschinengeeignet
Nachteile:
  • Reißverschlüsse nicht wasserdicht

Regenmantel für den Hund kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Ob ein Hund einen Regenmantel braucht, ist sowohl eine Frage der Rasse als auch des individuellen Gesundheitszustands des Tieres. Einige Hunderassen aus kälteren Breitengraden frieren in der Regel auch bei Minusgraden nicht.

In diesen Fällen sollte auf den Überzug eines Hundemantels verzichtet werden, um einen Hitzestau unter der Bekleidung zu vermeiden. Doch Hunderassen ohne Unterhaar, mit kurzem oder besonders dünnen Fell, geschwächte oder alte Vierbeiner können mit einem Hunderegenmantel effektiv vor Nässe und Kälte geschützt werden.

Aufgrund der zahlreichen individuellen Voraussetzungen umfasst das Sortiment Modelle von dünnen Regencapes für Rehpinscher über gefütterte Hunderegenmäntel bis hin zu Ausstattungen mit Reflektoren oder extra Bauchschutz für große Hunderassen wie Doggen.

Mit dem passenden Regenmantel für Hunde können auch im Winter problemlos lange Spaziergänge unternommen werden.

Ist ein Regenmantel für Hunde sinnvoll?

Mögen einige Passanten auch lächeln, sehen sie einen Hund mit einem Regencape auf der Straße – ein Hunderegenmantel hat für viele Hunde dieselbe nützliche Funktion wie eine Regenjacke für Menschen. Auch die Bundestierärztekammer spricht die Empfehlung eines Hundemantels für kälteanfällige Rassen aus und erachtet in vielen Fällen einen Regenmantel für den Hund als notwendig.

Das Hunderegencape wärmt das Tier und verhindert so mögliche Blasen- oder Atemwegsentzündungen oder andere Krankheiten. Auch für die Hundebesitzer ergibt sich aus einem trockenen Fell nach einem Spaziergang im Regen ein praktischer Vorteil: Das Tier läuft nicht mit nassem Fell durch die Wohnung und kann sich ohne Fellwäsche sofort in seinen Korb legen.

Doch Hunderegenmäntel sind nicht alle gleich. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe und den verwendeten Materialien ebenso wie in ihrer Ausstattung durch weitere nützliche Extras.

Welche Größe muss ein Hunderegenmantel haben?

Nur mit der korrekten Passform wird ein Hunderegenmantel seinen Zweck erfüllen und sich das Tier in seiner Bekleidung wohlfühlen. Liegt der Regenmantel für den Hund zu eng an, kann er durch das Fell an der Haut scheuern, ist er zu weit geschnitten, die Nässe ins Innere des Regencapes dringen.

Obgleich die meisten Hersteller von Regenmänteln für Hunde nach Rassen oder Körpergröße erstellte Maßtabellen mitliefern, enthalten diese nur Richtwerte und variieren zudem zwischen den einzelnen Marken. Zum Ermitteln der richtigen Größe für den Vierbeiner sollten daher unbedingt die genauen Maße genommen werden.

Um den Regenmantel für den Hund korrekt auszumessen, müssen insgesamt drei Messungen vorgenommen werden. Sie ergeben am Ende die individuell passenden Maße für den Hunderegenmantel. Das Maßband wird zur Bestimmung wie folgt angelegt:

  • Rückenlänge: von der Mitte des Halses bis zum Ansatz der Rute
  • Brustumfang: direkt hinter den Vorderbeinen einmal komplett um den Hundekörper
  • Halsumfang: um den kräftigsten Teil des Halses

Wer nicht selber messen möchte, kann sich für Anhaltspunkte an folgenden Werten orientieren:

  • XS: rund 36 cm Halsumfang, 40 cm Brustumfang, 30 cm Länge
  • S: rund 42 cm Halsumfang, 46 cm Brustumfang, 35 cm Länge
  • M: rund 48 cm Halsumfang, 52 cm Brustumfang, 40 cm Länge
  • L: rund 52 cm Halsumfang, 56 cm Brustumfang, 45 cm Länge
  • XL: rund 56 cm Halsumfang, 60 cm Brustumfang, 50 cm Länge
  • XXL: rund 62 cm Halsumfang, 66 cm Brustumfang, 60 cm Länge

Grundsätzlich gilt, lieber ein etwas weiteres als zu enges Produkt zu wählen, damit der Regenmantel für den Hund nicht zu klein oder zu groß ist. Als besonders praktisch erweisen sich Hunderegencapes mit einstellbaren Bauchgurten, Druckknöpfen oder Gummizügen. So können die Mäntel eng genug eingestellt und garantiert auch die besonders empfindlichen Stellen wie der Bauch, der Nacken oder die Nieren geschützt werden.

Welches Material sollte ein Regenmantel für Hunde haben?

Regenjacken für Hunde werden aus unterschiedlichen Materialien und in unterschiedlicher Stoffdicke angeboten. Zwar ist jeder Regenmantel für einen Hund wasserdicht, wasserfest oder zumindest wasserabweisend. Doch während einige Modelle als reines Hunde Regencape gefertigt werden und sich vor allem für windige Herbsttage eignen, halten gefütterte Modelle die Vierbeiner auch bei Minustemperaturen und Schnee warm. So kann je nach Bedarf der passende Hunderegenmantel erworben werden.

Regenmantel für den Hund: Materialien in der Übersicht:

  • Polyester: Der Kunststoff ist das meistverwendete Material für Hunderegenjacken. Es ist widerstandsfähig, wasserabweisend und schnell trocknend. Allerdings kann sich unter dem Stoff Hitze stauen.
  • Nylon: Nylon überzeugt durch seine absolute Wasserdichte und Reißfestigkeit. Ist dieser Regenmantel für den Hund nicht transparent, kann die Farbe des Hunde Regencapes aus Nylon nach einiger Zeit jedoch ausbleichen.
  • PVC: PVC vereint von seiner Praktikabilität ausschließlich Vorteile auf sich. Es ist auch nach jahrelanger Nutzung noch wasserfest, UV-beständig und dehnbar. Wer jedoch Wert auf einen umweltverträglichen Stoff legt, sollte zu einer anderen Hunderegenjacke greifen.
  • Softshell: Ähnlich wie ein Regenmantel für den Hund aus Fleece, hält der gewebte Stoff Nieselregen und vor allem Wind ab und ist als Hunderegenjacke für die Übergangszeiten perfekt geeignet. Vor allem besonders aktive Vierbeiner freuen sich über die Bequemlichkeit und den Komfort der Jacken.
  • Materialmix: Häufig werden für gewünschte Eigenschaften auch zwei Materialien miteinander verbunden. Wird Polyester Baumwolle zugesetzt, entsteht ein atmungsaktiver Stoff, Nylon-Fleece leitet die Feuchtigkeit besser nach außen als reines Nylon.

Daneben finden sich gefütterte und ungefütterte Hunderegenjacken auf dem Markt.

  • Ungefütterter Regenmantel für den Hund: Diese Modelle sind recht dünn und daher praktisch zu transportieren. Sie schützen die Vierbeiner vor eisigen Winden und leichten Regengüssen.
  • Gefütterter Regenmantel für den Hund: Mit gefütterten Hundemänteln wird das Tier bei Minustemperaturen perfekt warmgehalten. Sie können für milde Herbsttage allerdings zu warm sein und lassen sich weniger kompakt verstauen als dünne Hunde-Regencapes.
  • Abnehmbares Innenfutter: Einige Hunderegenjacken bestehen aus zwei Teilen. Hier kann ein wärmendes Innenfutter aus dem wasserabweisenden Obermaterial bedarfsgerecht entnommen und wieder eingeknöpft werden.

Unabhängig von Material und Materialstärke sollte die Hunderegenjacke sich dem Tier einfach anlegen und einfach verschließen lassen. Einige Hunde bevorzugen es, einen Regenmantel um den Bauch gelegt und nicht über den Kopf gestreift zu bekommen.

  • Klettband: Mit einem Klettverschluss lässt sich der Hunderegenmantel einfach verschließen und öffnen. Eine exakte Anpassung an die Körperform des Tieres ist möglich.
  • Reißverschluss: Bei guter Verarbeitung lassen sich auch Reißverschlüsse problemlos handhaben und verhindern ein Eindringen von Nässe. Es muss jedoch besonders darauf geachtet werden, nicht das Fell des Hundes einzuklemmen.
  • Gürtel: Ein breiter Gürtel ist als separates Accessoire ein wenig umständlicher zu nutzen. Doch neben der individuellen Einstellung schützt er zusätzlich zum Regencape den Bauch des Hundes. Besonders praktisch erweist sich ein solcher Regenmantel für Hunde mit Bauchschutz bei ängstlichen Tieren, die sich ihren Hundemantel nicht gerne über den Kopf streifen lassen.

Welche Ausstattungen bieten Hunde Regenjacken?

Ein Regenmantel für einen Hund kann je nach Modell mit weiteren Ausstattungsvarianten überzeugen.

  • Regenmantel für den Hund mit Reflektoren: Reflektierende Streifen auf dem Regencape für Hunde sorgen dafür, dass der Vierbeiner auch im Dunkeln und von Weitem gut gesehen wird.
  • Regenmantel für den Hund mit Kapuze: Eine Kapuze am Hunderegenmantel hält auch den Kopf und die Ohren des Tieres warm.
  • Regenmantel für den Hund mit Beinen: Mit einem Hunderegenmantel mit Bein sind auch die Beine und Pfoten des Hundes komplett durch die Regenjacke bedeckt. Diese Modelle sind auch unter der Bezeichnung eines Hunde-Overalls bekannt.
  • Hunderegenmantel mit Tragetasche: Für leichte Hunde Regencapes werden häufig dünne Tragetaschen mit angeboten, in denen der Mantel nach einem Regenguss oder Spaziergang praktisch transportiert werden kann.
  • Regenmantel für den Hund für ein Geschirr: Viele Hunderegenjacken bedecken den Hals und die Brustpartie des Tieres. Dadurch werden diese empfindlichen Körperpartien zwar geschützt, aber das Anleinen mit dem Hundegeschirr erschwert. Bei einem Hunderegenmantel für ein Geschirr verbirgt sich im Nacken des Hundemantels oft eine kleine Öffnung zur Befestigung der Leine am Halsband. An anderen Hunderegenjacken sind an der äußeren Rückenpartie Schlaufen eingearbeitet. Besitzt der Regenmantel für Hunde diese Zusätze nicht, kann das Geschirr einfach über das gesamte Regencape gezogen und durch Schnallen fest verschlossen werden. In diesen Fällen kann es nötig sein, ein größeres als das herkömmliche Hundegeschirr zu nutzen.

Wie lässt sich ein Hunderegenmantel reinigen?

Regenjacken für Hunde sind sämtlich wasserabweisend und können daher einfach mit einer lauwarmen Seifenlauge abgewaschen werden. Viele Modelle sind darüber hinaus waschmaschinengeeignet, auf Schleudern oder elektrisches Trocknen sollte allerdings verzichtet werden. Die unterschiedlichen Produkte enthalten im Normalfall Schilder mit entsprechenden Pflegehinweisen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: in 6 Größen, 35 cm, Nylon, Polyester, Clip-Verschlüsse, Maschinenwäsche, Reflektorstreifen, 123 Gramm

Ideal für kleine Hunderassen: Die Ruffwear wasserdichte Regenjacke für Hunde, Aira

überzeugt Hundebesitzer mit ihrer hochwertigen Verarbeitung und den praktischen Gurten. Einen weiteren Vorteil sehen Käufer in der einfachen Handhabung.
Sie lässt sich schnell über den Kopf des Hundes ziehen und mit 2 Clip-Verschlüssen verschließen. Hundebesitzer berichten außerdem positiv von der Öffnung am Rückenteil. So ist das Verbinden der Leine mit dem Geschirr unter der Hunderegenjacke ein Leichtes.
In die wasserdichte Hunde-Regenjacke sind für bessere Sichtbarkeit des Tieres Reflektorstreifen eingearbeitet. Für die meisten Hundebesitzern ist die Reflektionsfähigkeit ausreichend.
Die Hunderegenjacke kann im Schonwaschgang in der Maschine gereinigt werden. Es gibt jedoch auch kritische Stimmen zum Obermaterial, das bei einem Herumtollen im Gebüsch schnell reißen soll.
Die Ruffwear wasserdichte Regenjacke für Hunde, Aira ist Käufern zufolge eher für kleine Hunde geeignet. Die Hundebesitzer berichten jedoch von einer guten Passform und loben vor allem den hohen Kragen.

Vorteile:
  • Hochwertige Verarbeitung
  • einfaches Anziehen
  • Gurte und Gummibänder für individuelle Einstellbarkeit
  • Rückenöffnung für Hundegeschirr
  • Reflektorstreifen
  • Hoher Kragen
Nachteile:
  • Obermaterial könnte bei wilden Hunden aufreißen