Pipimatte Hund: Effektive Lösungen für Stubenreinheit

Aktualisiert am: 12.01.2024

Das Thema Pipimatte für Hunde hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, insbesondere unter Haustierbesitzern, die eine bequeme und effiziente Möglichkeit suchen, ihre Hunde stubenrein zu halten. Pipimatten für Hunde sind speziell entwickelte Matten, die dazu dienen, Hunde bequem und sicher in Innenräumen urinieren zu lassen. Sie sind besonders nützlich für jüngere Welpen, die noch nicht gelernt haben, ihre Blase zu kontrollieren, wie zum Beispiel auch für Züchter oder Pflegestellen, die gerade einen Wurf Welpen haben.

Du kannst diese saugfähigen Unterlagen aber auch für ältere Hunde oder für Hunde mit gesundheitlichen Problemen einsetzen, die häufiger urinieren müssen, und es manchmal nicht mehr bis nach draußen schaffen. Das ist nicht nur angenehmer für dich als Besitzer, sondern auch für den Hund, denn kein Hund macht gerne in sein Zuhause und so kannst du deinem Hund einen Platz bieten, an der er weiß, dass es erlaubt und erwünscht ist.

Die Wahl der besten Pipimatte für Ihren Hund hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter die Größe und das Alter Ihres Hundes sowie die Häufigkeit, mit der er uriniert. Es ist wichtig, über die verschiedenen verfügbaren Optionen gut informiert zu sein, damit Sie die beste Wahl für Ihren vierbeinigen Freund treffen können.

Die besten Pipimatten für Hunde

Hier findest du die beliebtesten Pipimatten für Hunde:

Pipimatte für Hunde: die Grundlagen

Als Pipimatte oder Pinkelmatte werden Unterlagen bezeichnet, die Urin gut aufsaugen und meist auf der Unterseite wasserdicht beschichtet sind. Das können waschbare Decken oder Einmal-Unterlagen sein. Eine Pipimatte kann der Hund aktiv aufsuchen, um dort zu pinkeln. Sie kann aber auch bei inkontinenten Hunden eingesetzt werden und als Unterlage dienen, falls der Hund beispielsweise nachts „ausläuft“.

Arten von Pipimatten für Hunde

Es gibt verschiedene Arten von Pipimatten auf dem Markt, sowohl in Bezug auf Größe, Material und Funktionsweise. Einige sind Einwegmatten (ähnlich wie Krankenunterlagen), die nach Gebrauch entsorgt werden, während andere wiederverwendbar und leicht zu reinigen sind.

Funktionsweise

Die Pipimatte Hund ist eine speziell entwickelte Matte für Hunde, die dazu dient, ihren Hunden beizubringen, ihre Notdurft an einem bestimmten Ort zu verrichten. Sie besteht in der Regel aus saugfähigem Material und wird häufig mit einer schützenden Kunststoff- oder Gummischicht unterlegt, um den Bodenbelag darunter zu schützen.

Die Matte kann in verschiedenen Größen erworben werden, um sie an die Bedürfnisse Ihres Hundes oder Ihrer Wohnsituation anzupassen. Es ist wichtig, die Matte an einem geeigneten Ort aufzustellen und den Hund dahin zu führen, damit er sich daran gewöhnt, seine Notdurft dort abzusetzen. Mit der Zeit wird der Hund lernen, die Matte selbstständig aufzusuchen.

Andere Pipimatten sind als schützende Unterlagen gedacht. Das Hauptziel dieser Produkte besteht darin, das Hundekörbchen bei inkontinenten Hunden oder die Wurfkiste beim Züchter sauber und geruchsfrei zu halten und gleichzeitig den Hunden Komfort und Sicherheit zu bieten.

Vorteile

Es gibt mehrere Vorteile, die eine Pipimatte Hund bieten kann:

  1. Hygiene: Die Matte verhindert, dass der Hund seinen Urin und Kot in der Wohnung verteilt und hilft so, die Sauberkeit und Hygiene zu erhalten.
  2. Erziehung: Eine Pipimatte für Hunde ist eine hervorragende Methode, um Hunden beizubringen, ihre Notdurft an einem bestimmten Ort zu verrichten.
  3. Schutz für den Bodenbelag: Da die Matten meist mit einer schützenden Schicht versehen sind, schützen sie den darunterliegenden Bodenbelag vor Flecken und Beschädigungen durch Urin und Kot.
  4. Einfache Reinigung: Die meisten Pipimatten sind leicht zu reinigen und können einfach mit mildem Reinigungsmittel und Wasser gewaschen werden.

Die Verwendung einer Pipimatte für Hunde kann eine effektive Möglichkeit sein, die Sauberkeit und Ordnung in Ihrem Zuhause zu erhalten und gleichzeitig Ihren Hund dazu zu bringen, seine Notdurft an einem bestimmten Ort zu verrichten.

Dafür eignet sich eine Pipimatte nicht!

Pipimatten sind nicht dafür gedacht, dass Hunde über längere Zeit alleine gelassen werden können oder damit sich das Gassigehen erspart. Es gehört selbstverständlich zur tierschutzgerechten Betreuung von Hunden dazu, dass diese ihr großes und kleines Geschäft mehrmals täglich im Garten oder beim Spazierengehen erledigen können.

Ist ein gesunder, erwachsener Hund so lange in der Wohnung, dass er sich drinnen erleichtern muss, sind diese Mindestanforderungen nicht erfüllt und es sollte besser eine andere Lösung gefunden werden, beispielsweise die Betreuung des Hundes durch Familie, Freunde oder einen Hundesitter.

Sie sollten auch beachten: Wenn Sie einen Welpen oder einen ängstlichen Tierschutzhund, mit dem man noch nicht gut Gassi gehen kann, an eine Pipimatte gewöhnen, benötigt der Hund anschließend unter Umständen länger, um stubenrein zu werden. Denn der Hund hat dann schon gelernt, sich drinnen zu lösen.

Pinkelmatten als Hilfe: in diesen Fälle eignen sie sich

Pinkelmatten sind dafür da, das Leben für Hund und Halter einfacher zu machen, wenn der Hund häufig Pipi machen muss, sich nicht nach draußen traut, oder um das Körbchen zu schützen, wenn der Hund ungewollt Urin verliert.

Das kann in diesen Fällen sehr sinnvoll sein:

  • bei Welpen in den ersten Wochen, wenn sie noch nicht stubenrein sind. Zusätzlich empfehlen wir, Urinstellen in der Wohnung gründlich mit einem Geruchsneutralisierer (Enzymreiniger) nachzuputzen, damit der Welpe nicht dazu animiert wird, an die gleiche Stelle noch einmal zu pinkeln.
  • als Unterlage für die Wurfkiste bei Züchtern oder Pflegestellen
  • bei sehr ängstlichen Hunden, die sich anfangs noch nicht trauen, Gassi zu gehen
  • bei älteren Hunden, die Urin oder Kot nicht mehr so lange einhalten können
  • als Erleichterung der letzten Phase bei alten Hunden, die nicht mehr gut laufen können und die deshalb nur noch eingeschränkt in den Garten oder spazierengehen können
  • als Unterlage für die Liegeplätze bei Hunden mit Harninkontinenz
  • als temporäre Lösung bei Hunden mit Harnwegsinfekten mit vermehrtem Harndrang (hier steht aber die Therapie des Infektes im Vordergrund)
  • bei Hunden mit Erkrankungen, die mit großem Durst und dadurch mehr Urinabsatz verbunden sind (zum Beispiel Diabetes)

Hier sollte eine tierärztliche Beratung aber immer vorangehen, denn generell ist es nicht normal, wenn ein Hund plötzlich häufiger urinieren muss.

Auswahl der Richtigen Pipimatte

Größe

Bei der Auswahl der richtigen Pipimatte für Ihren Hund ist die Größe wichtig. Achten Sie darauf, dass die Matte groß genug ist, damit Ihrem Hund genug Platz zum Lösen hat. Kleinere Hunde benötigen meist kleinere Matten, während größere Hunde größere Matten benötigen.

Es ist ratsam, die Größe Ihres Hundes zu messen und dementsprechend die Größe der Matte auszuwählen. Im Allgemeinen können Größen in S (klein), M (mittel) und L (groß) unterteilt werden.

Materialien

Die Materialien, aus denen eine Pipimatte besteht, sind ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der richtigen Matte.

  • Saugschicht: Eine gute Pipimatte sollte aus saugfähigen Materialien bestehen, die Flüssigkeiten schnell und effektiv aufnehmen können. Materialien wie Zellstoff oder Mikrofasern sind in diesem Fall geeignet.
  • Wasserdichte Unterseite: Eine wasserdichte Schicht auf der Unterseite der Matte verhindert, dass Flüssigkeiten auf den Boden gelangen und Schäden oder Gerüche verursachen. Materialien wie PVC oder PE-Folie sind hier gut geeignet.
  • Antirutsch-Oberfläche: Eine Antirutsch-Oberfläche auf der Unterseite der Matte bietet Ihrem Hund Sicherheit und Stabilität beim Benutzen der Pipimatte. Suchen Sie nach einer Matte mit Gummierung oder Antirutschbeschichtung.

Designs

Pipimatten sind in verschiedenen Designs, Farben und Mustern erhältlich. Während einige Matten einfache, einfarbige Designs aufweisen, sind andere mit Tiermotiven oder lustigen Mustern bedruckt. Bei der Auswahl eines Designs können Sie den Stil und die Vorlieben Ihres Haustieres oder Ihre persönlichen Vorlieben berücksichtigen.

Die Optik der Matte sollte jedoch nicht der einzige Faktor bei der Auswahl sein. Achten Sie darauf, dass das gewählte Design die Funktionalität und Effektivität der Pipimatte nicht beeinträchtigt. Es ist wichtig, dass die Matte die Flüssigkeit gut aufnehmen und Ihrem Hund Komfort und Sicherheit bieten kann.

Pflege und Reinigung der Pipimatte

Die Pflege und Reinigung einer Pipimatte für Hunde ist wichtig, um Gerüche und Bakterienbildung zu verhindern und Ihrem Hund eine saubere Umgebung zu bieten. Es gibt verschiedene Methoden, um die Pipimatte für Hunde zu reinigen:

  1. Abspritzen mit Wasser: Verwenden Sie einen Gartenschlauch oder die Dusche, um die Matte gründlich abzuspritzen. Achten Sie darauf, alle Ecken und Ränder zu erreichen.
  2. Seife und warmes Wasser: Mischen Sie milde Seife mit warmem Wasser und verwenden Sie eine Bürste oder einen Schwamm, um die Matte gründlich zu schrubben. Spülen Sie anschließend die Matte gründlich ab.
  3. Enzymreiniger: Spezielle Enzymreiniger für Tierurin können helfen, Gerüche effektiv zu neutralisieren und Bakterien abzutöten. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers.
  4. Trocknen: Lassen Sie die Matte an der Luft trocknen, bevor Sie sie wieder verwenden. Eine schnelle und effektive Methode zum Trocknen ist das Aufhängen der Matte in der Sonne.

Denken Sie daran, dass die Pflege und Reinigung der Pipimatte für Hunde wichtig ist, um nicht nur die Lebensdauer der Matte zu verlängern, sondern auch Ihrem Hund eine saubere und hygienische Umgebung zu bieten.

Training Ihres Hundes auf der Pipimatte

Hier sind einige Tipps und häufige Probleme, die beim Trainieren Ihres Hundes auf der Pipimatte auftreten können. Dieses Training sollte kein Ersatz für Spaziergänge sein, kann aber sehr hilfreich für ältere Hunde sein, die nicht mehr lange einhalten können oder für die der Weg nach draußen sehr mühsam geworden ist.

Trainingstipps

  • Konsistenz ist der Schlüssel: Wählen Sie eine bestimmte Stelle in Ihrem Zuhause, an der Sie die Pipimatte platzieren möchten, und halten Sie sie dort. So wird Ihr Hund lernen, dass dies der richtige Ort zum Lösen ist.
  • Belohnung: Belohnen Sie Ihren Hund, wenn er die Pipimatte erfolgreich benutzt, zum Beispiel mit Lob, Streicheleinheiten oder einem Leckerli. So wird er motiviert, es beim nächsten Mal wieder zu tun.
  • Richtiges Timing: Beobachten Sie Ihr Haustier genau und achten Sie auf Anzeichen dafür, dass es sich lösen möchte, wie z.B. Schnüffeln am Boden oder Unruhe. Führen Sie Ihren Hund dann zur Pipimatte und warten Sie, bis er sich gelöst hat.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API