Hundetoilette - Stubenreinheit für Welpen und Hundesenioren

Aktualisiert am: 09.03.2022

Eine Hundetoilette erleichtert das Leben. Sie wird nicht aus Faulheit angeschafft, sondern um Welpenbesitzer und Besitzern von alten und kranken Hunden zu helfen. Wer im fünften Stock wohnt, kann nicht jedes Mal mit einem kranken, alten oder sehr jungen Hund hinaus.

Besonders nachts, in Abwesenheit oder in unvorhersehbaren Situationen muss man darauf reagieren können. Mit dem Hundeklo ist dies möglich. Der Hund lernt, sich darauf zu lösen und hilft damit auch seinem Besitzer.

Hundetoiletten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Welpentoilette, sicherer Verschluss, Doppelverriegelung, mit Gummifüßen, rutschfest, hochglanzpoliert, einfache Reinigung, Maße: 49 x 36,5 x 3,2 cm

Rutschfeste Welpentoilette mit doppelter Verriegelung: Die IRIS, Welpentoilette

kaufen Hundebesitzer gerne für ihre Welpen. Mit ihr kann der Hund lernen, stubenrein zu werden.
Die Welpentoilette kommt mit den Maßen von 49 x 36,5 x 3,2 cm daher. Für kleine und mittelgroße Welpen ist sie geeignet, was Kunden erfreut.
Sie bringt einen sicheren Verschluss mit einer doppelten Verriegelung mit. So bleibt die Einlage für die Hundetoilette an Ort und Stelle. Sie kann nicht verrutschen.
Kunden loben die leichte Reinigung. Die Einlage muss nur nach dem Geschäft gewechselt werden. Da das Welpenklo aus Kunststoff mit Gummi ist, kann es jederzeit komplett abgewaschen und anschließend abgetrocknet werden.
Hundebesitzer bemängelten, dass die Verarbeitung der IRIS, Welpentoilette nicht so gut ist. Auf der Unterseite wölbt sich der Kunststoff nach oben, sodass die vier Ecken der Toilette in der Luft schweben.
Zudem bemerkten einige Kunden, dass die Doppelverriegelung nur gut hält, wenn die Einlagen passgenau sind. Falls nicht, kann der Welpe sie herausziehen und darauf herumkauen.

Vorteile:
  • Leichte Reinigung
  • Mit Gummifüßen
  • Rutschfest
  • Sicherer Verschluss
  • Doppelverriegelung
Nachteile:
  • Kunststoff-Unterseite verwölbt
  • Doppelverriegelung geht teilweise auf

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Welpentoilette, zur Stubenreinheit, Material: Kunststoff, Einlagen nicht enthalten, mit Baumimitation, Maße: 60 x 40 x 4 cm

Hundetoilette für Welpen, alte und kranke Hunde: Das Kerbl 81990 Welpentoilette Puppy Training Set

besteht aus einer Welpentoilette und einer Baumimitation. Hunde und ihre Besitzer mögen diese Welpentoilette, da sie zur Stubenreinheit verhilft.
Welpen können trainiert werden, auf die Toilette zu gehen. So geschieht in der Wohnung kein Malheur mehr. Auch für alte und kranke Hunde ist die Hundetoilette geeignet. Ihnen wird der Weg erleichtert.
Die Maße der Welpentoilette sind mit 60 x 40 x 4 cm angegeben. Der Rand verhindert, dass die Toilette auslaufen kann. Zudem fungiert er als Verriegelung für die saugfähigen Einlagen, was Kunden gefällt.
Hundebesitzer sind begeistert von der einfachen Reinigung. Die Verriegelung muss nur gelöst und die Einlage herausgenommen werden. Anschließend wird eine neue Einlage eingelegt und die Hundetoilette kann wieder benutzt werden.
Falls das Kerbl 81990 Welpentoilette Puppy Training Set doch einmal komplett gereinigt werden muss, können Käufer dies auch tun. Das Hundeklo besteht aus Kunststoff, sodass es mit Spülmittel abgespült werden kann. Nach einem kurzen Abtrocknen ist es wieder einsatzbereit.
Das Kerbl 81990 Welpentoilette Puppy Training Set kann für Rüden und Weibchen gleichermaßen genutzt werden. Es bringt eine Baumimitation mit, die festgesteckt werden kann. Rüden haben es durch die Baumimitation mit dem Wasserlassen einfacher. So geht nichts daneben.
Hundebesitzer bewerteten die Hundetoilette positiv, da Hunde sie schnell annehmen. Nach einer kurzen Trainingsphase wird sie von vielen Hunden sogar in Abwesenheit des Besitzers genutzt. Das ist praktisch, wenn man einmal nicht Zuhause ist.
Kunden fanden es schade, dass die Einlagen nicht im Lieferumfang enthalten sind und extra gekauft werden müssen. Zudem bemängelten manche Käufer, dass die Welpentoilette eher klein ausfällt. Für sehr große Welpen scheint sie nicht geeignet.

Vorteile:
  • Leichte Reinigung
  • Mit Rand
  • Verriegelbar
  • Mit Baumimitation
Nachteile:
  • Fällt klein aus

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Welpentoilette, effektive Erziehung, mit Klapprahmen, sicherer Halt, rutschfest, Gummifüße, Größe: 49 x 41 x 1 cm,

Welpentoilette zur effektiven, schnellen Stubenreinheit: Von der Trixie 23416 Welpentoilette Puppy Loo

sind Welpen und ihre Besitzer begeistert. Mit der Welpentoilette spart man sich das nächtliche Hinausgehen mit dem Hund. Der Hund kann auf der Hundetoilette machen.
Die Hundetoilette ist für Welpen sehr gut geeignet, was Käufern gefällt. Wer schnell und effektiv zur Stubenreinheit kommen möchte, trainiert seinen Hund, darauf zu gehen. Nach einem kurzen Training hat sich der Welpe daran gewöhnt, sich auf dem Welpenklo zu lösen.
Die Toilette kommt dabei mit den Maßen 49 x 41 x 1 cm daher. Sie besitzt einen Klapprahmen, in dem die Einlage für die Hundetoilette befestigt werden kann. Kunden finden den Klapprahmen gut, denn so kann die Einlage nicht verrutschen.
Vom sicheren Halt sind Hundebesitzer ebenfalls begeistert. Die Welpentoilette kommt mit gummierten Füßen daher und ist rutschfest. Stürmische Welpen können sich dabei auf der Toilette nicht verletzen.
Kunden bemerkten, dass manche Welpen die Trixie 23416 Welpentoilette Puppy Loo nicht annehmen wollen. Von allein gehen Welpen meist nicht aufs Welpenklo. Der Toilettengang muss genauso antrainiert werden wie alles andere auch.
Außerdem bemängelten Käufer, dass der Welpe die Toilette anknabbert und die Einlage zerfetzt. Wer seinen Hund auf die Welpentoilette lässt, sollte ihn dabei im Auge behalten, bis er es gelernt hat.

Vorteile:
  • Schneller Lerneffekt
  • Sicherer Halt
  • Rutschfest durch Gummifüße
Nachteile:
  • Einlagen und Plastik werden meist angeknabbert

Hundetoilette kaufen – auf welche Aspekte kommt es an?

Auch wenn Hundetoiletten oft in der Kritik waren, lohnt sich ein Blick über den Tellerrand. Früher war es verpönt, ein Hundeklo in der Wohnung zu haben. Vielen Besitzern eines solchen wurde vorgeworfen, schlichtweg zu faul zu sein, um mit dem Hund hinauszugehen.

Doch so ist es gar nicht mehr. Eine Hundetoilette kann für Welpenbesitzer ein echter Segen sein. Vor allem, wenn sie eine Stadtwohnung haben, im vierten Stock ohne Aufzug wohnen oder die nächste Wiese 200 Meter entfernt liegt. So oder so würde es der Welpe gar nicht bis nach unten aushalten.

Jedes Mal, wenn sich der Welpe in der Wohnung löst, merkt er sich das. Irgendwann wird es zur Gewohnheit. Mit der Hundetoilette könnte das ein oder andere Malheur verhindert werden.

Gleiches gilt für kranke oder alte Hunde, die sich nicht mehr viel bewegen können. Sie sind froh, wenn sie eine Stelle haben, an der sie sich lösen können. Die Kritik an Hundetoiletten ist also völlig unbegründet.

Doch welche Hundetoiletten gibt es? Müssen Besitzer von Rüden eine andere Hundetoilette wählen als für Weibchen? Gibt es auch eine Hundetoilette für große Hunde? Fragen über Fragen – wir haben die Antworten.

Was genau ist eine Hundetoilette?

Eine Hundetoilette ist eine Möglichkeit, damit sich der Hund in der Wohnung lösen kann. Bei Welpen, kranken oder alten Hunden ist das Hundeklo für die Wohnung eine gute Möglichkeit. Hundebesitzer können damit die Wohnung auch allein verlassen, ohne dass der Hund auf den Boden gemacht hat.

Folgende Hundetoiletten gibt es:

  • Hundeklo für Wohnung: Das Hundeklo kann überall in der Wohnung aufgestellt werden. Es riecht nicht, nimmt nicht viel Platz mit und verhilft zu mehr Stubenreinheit.
  • Hundetoilette mit Rasen: Die Hundetoilette aus Gras ist dafür da, einen möglichst natürlichen Untergrund für Hunde zu erschaffen. Wenn der Hund jahrelang daran gewöhnt war, auf Gras zu machen, wird er die Umstellung auf die Hundetoilette leicht schaffen. Die Hundetoilette mit Rasen wird mit echtem Gras geliefert.
  • Hundetoilette für den Balkon: Eigentlich jede Hundetoilette kann auf den Balkon gestellt werden. Allerdings sollte der Balkon überdacht sein, falls eine saugfähige Toilette gewählt wird. Der Regen könnte sonst das Einstreu oder die Einlage aufweichen.
  • Hundetoilette mit Einstreu: Das Hundeklo für die Wohnung kommt oft mit Einstreu daher. Es kann täglich gewechselt werden, ist geruchsneutral und wird gut von Hunden angenommen. Die Einstreu-Toilette sollte Regen nicht ausgesetzt sein, damit das Einstreu nicht nass wird.
  • Einlage für Hundetoilette: Neben Einstreu und echtem Gras gibt es auch Einlagen für die Hundetoilette. Sie besitzen einen saugfähigen Kern und können nach der Benutzung ausgewechselt werden.
  • Hundetoilette für Rüden: Die Hundetoiletten für Rüden besitzt eine Wand aus Kunststoff oder ein Baumimitat, damit der Rüde dagegen pieseln kann. So beschmutzt er weder Wände noch den Teppichboden.

Welche Größen gibt es bei den Hundetoiletten?

So unterschiedlich, wie die Größe unterschiedlicher Hunderassen, ist auch die Größe der Hundetoilette. Ein großer Hund braucht logischerweise eine größere Toilette. Nur so hat er genügend Platz, sich hinzusetzen oder das Beinchen zu heben.

Folgende Größen gibt es bei der Hundetoilette:

  • Welpenklo: Das Welpenklo fällt kleiner aus, da Welpen nicht sehr groß sind. Ziel ist es, das Welpenklo später nicht mehr zu benötigen.
  • Toilette für kleine und mittelgroße Hunde: Sie nutzen die mittelgroßen Hundetoiletten. Darauf haben sie genügend Platz, sich zu drehen.
  • Hundetoilette in XXL: Die Hundetoilette für große Hunde kommt im XXL Format daher. Rottweiler, Deutsche Doggen oder auch Golden Retriever benötigen mehr Platz für ihr Geschäft als kleine Hunde.

Ist eine Hundetoilette sinnvoll?

Eine Hundetoilette ist immer dann sinnvoll, wenn sie dem Tier aktiv nützt. Der Halter sollte also nicht zu faul zum Gassi gehen sein. Er sollte genügend Zeit für einen großen Spaziergang am Tag haben und auch morgens eine Runde nach dem Aufstehen drehen. Doch wenn all das nicht hilft, ist die Hundetoilette ein echter Segen.

Die Hundetoilette für alte Hunde besitzt ebenfalls einen sinnvollen Einsatz. Alte Hunde können nicht mehr aufhalten und schämen sich, wenn sie irgendwohin machen. Das Hundeklo springt in diesem Fall ein. Alte Hunde bekommen somit einen Platz in der Wohnung, an dem es in Ordnung ist, wenn sie sich dort lösen.

Gleiches gilt für die Hundetoilette für kranke Hunde. Kranken Hunden schaffen es manchmal einfach nicht mehr vor die Tür. Vielleicht kann der kranke Hund nicht laufen, vielleicht ist er behindert, hatte eine OP oder bekommt harntreibende Medikamente, sodass er öfter muss.

Alles Gründe, um auf eine Hundetoilette zu setzen. Früher wurden Hunde mit diesen Problemen eingeschläfert, heute kann man ihnen das Leben mit dem Hundeklo erleichtern. Das Hundeklo für Zuhause hat an Popularität gewonnen und wird gerne genutzt.

Was kann eine Hundetoilette für die Sauberkeitserziehung des Welpen tun?

Man kann mit dem Hundeklo wunderbar die Sauberkeitserziehung beim Hund trainieren. Der Welpe lernt nicht, auf Zeitungspapier zu machen. Oft wird mit der Zeitung dann nämlich die ganze Wohnung ausgelegt.

Das wiederum setzt den falschen Impuls und der Welpe denkt, er kann überall hinmachen. Oft behalten sich Welpen das sogar bei, auch wenn sie größer sind. Das lästige Aufwischen kommt noch hinzu, denn wie alle wissen, ist Zeitungspapier nicht gerade stark saugfähig.

Die Hundetoilette ersetzt das Zeitungspapier, was viel hygienischer ist. So hat der Welpe von Anfang an einen festen Platz in der Wohnung. Er macht nur dort und nirgends anders.

Zur Sauberkeitserziehung bietet sich die Hundetoilette sehr gut an, wenn eine Wiese nicht schnell genug erreicht werden kann. Da kleine Hunde lernfähig sind, machen sie ihr Geschäft bald nur noch auf dem Hundeklo. Nach und nach rutscht das Welpenklo nun zur Wohnungstür, damit der Welpe irgendwann nur noch draußen macht.

Eine Katzentoilette für Welpen reicht oft nicht aus. Da Welpen mittelgroßer und großer Hunderassen häufig viel größer sind also eine normale Hauskatze, sollte das Welpenklo auch größer sein. Falls es zu klein ist, könnte etwas daneben gehen.

Wie den Hund an die Hundetoilette gewöhnen?

Die Stubenreinheit ist bei Welpen eine große Sache. Viele Hundebesitzer verzweifeln und erhoffen sich vom Welpenklo eine rasche Besserung. Doch wie bei allen neuen Dingen muss der Hund auch erst an die Hundetoilette gewöhnt werden.

Statt nachts mit hm hinauszugehen, setzt man ihn nun auf die Toilette – und das jedes Mal, wenn er sich meldet. Falls er sich von der Welpentoilette entfernen möchte, setzt man ihn wieder hinein. Das wird so lange gemacht, bis er das Prinzip des dortigen Geschäfts verstanden hat.

Welpen lernen recht schnell, wo sie machen dürfen und wo nicht. Falls der Welpe irgendwann von allein auf die Welpentoilette geht, sollte das Lob riesengroß ausfallen. Generell sollte er jedes Mal gelobt werden, wenn er auf der Toilette macht. So merkt er sich schnell, dass dieses Verhalten erwünscht ist.

Falls er trotzdem einmal daneben oder woanders in die Wohnung macht, wird das Verhalten ignoriert. Bei der nächsten richtigen Handlung, nämlich auf dem Welpenklo das Geschäft zu verrichten, wird er wieder überschwänglich gelobt.

Alte und kranke Hunde haben das Prinzip häufig schon verstanden. Ihnen muss man nur noch mitteilen, dass es in Ordnung ist, an dem neuen Ort zu machen. Nach zwei bis dreimaliger Nutzung ist das Hundeklo schon zur Gewohnheit für sie geworden und sie nehmen es dankbar an.

Alternativprodukte

Wer möchte, kann natürlich auch alternative Produkte zur Hundetoilette nutzen. Gerade für Welpen bieten sich ein paar Alternativprodukte an.

  • Welpenunterlagen: Statt auf Zeitungspapier kann man auf Welpenunterlagen setzen. Züchter kleiden damit den Welpenlaufstall aus, damit der Boden nicht beschmutzt wird. Man kann die Unterlagen dort hinlegen, wo zuvor Zeitung auslag. Welpenunterlagen saugen den Urin zuverlässig auf.
  • Hygieneunterlagen: Ähnlich wie Welpenunterlagen funktionieren auch Hygieneunterlagen. Sie haben einen saugfähigen Kern und lassen kein Wasser durch. So bleibt der Boden trocken. Sie können nach Bedarf an vielen Stellen ausgelegt werden.