Flexi Leine 20m lang: Gibt es Roll-Leinen in dieser Länge?

Aktualisiert am: 06.12.2023

Als Hundebesitzer weiß ich, dass es wichtig ist, meinen Vierbeiner an der Leine zu führen, um seine Sicherheit und die Sicherheit der Menschen in seiner Umgebung zu gewährleisten. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun und gleichzeitig meinem Hund die Freiheit zu geben, sich auszutoben, ist die Verwendung einer Flexi-Leine. Eine Flexi-Leine ist eine ausziehbare Hundeleine, die es mir ermöglicht, die Länge der Leine nach Bedarf einzustellen.

Häufig erhalten wir Fragen zu einer Flexi-Leine mit 20 m Länge. Allerdings müssen wir klar sagen: Es gibt keine Flexi-Leine, die so lang ist. Hier erklären wir dir, warum Flexi-Leinen in aller Regel maximal 10 m lang sind und welche Alternativen es gibt.

Vorteile und Nachteile von Flexi-Leinen

Bei der Untersuchung von Flexi-Leinen fanden wir heraus, dass sie im Allgemeinen zwischen 5 und 8 Meter lang sind, während die längsten erhältlichen Varianten mit 10 oder maximal 12 Metern dem Hund mehr Bewegungsfreiheit gewähren. Jedoch sind Modelle mit 15 oder 20 Metern Länge im Handel nicht anzutreffen. Das brachte uns auf die Frage, warum die Länge dieser speziellen Leinen limitiert ist.

Bevor wir uns mit dieser Frage beschäftigen, sollten wir jedoch die Vor- und Nachteile von Flexi-Leinen im Vergleich zu traditionellen Hundeleinen oder Schleppleinen erörtern. Diese Überlegungen führen uns zu einer Antwort auf die Frage, warum Flexi-Leinen nicht beliebig lang sein können.

Vorteile:

  • Länge: Flexi-Leinen bieten mit bis zu 10 Metern ausreichend Freiraum für Hunde, um die Umgebung zu erkunden.
  • Haltbarkeit: Aus robusten Materialien gefertigt, sind sie widerstandsfähig gegen Abnutzung.
  • Komfort: Der ergonomische Griff bietet einen angenehmen Halt während des Spaziergangs.
  • Kontrolle: Dank des Einhand-Brems- und Feststellsystems bleibt der Hund kontrollierbar.
  • Gurtband: Viele längere Flexi-Leinen nutzen Gurtbänder statt dünner Seile, was das Risiko von Verletzungen reduziert.
  • Automatisches Aufrollen: Flexi-Leinen bleiben sauber und sind leicht zu handhaben, da sie sich automatisch aufrollen.

Nachteile:

  • Kontrollverlust: Bei großer Distanz zum Hund kann die Kontrolle schwieriger werden.
  • Verletzungsgefahr: Die Gefahr von Verstrickungen und Verletzungen ist vorhanden.
  • Ungeeignet für untrainierte Hunde: Für schlecht trainierte oder impulsiv reagierende Hunde kann die Flexi-Leine gefährlich sein.
  • Abnutzung und Defekte: Mechanische Teile können versagen.
  • Unpraktisch in belebten Gebieten: Lange Leinen können in dicht besiedelten Orten hinderlich sein.
  • Schwer und sperrig: Flexi-Leinen sind schwerer und weniger handlich als traditionelle Leinen.
  • Keine freie Hand: Im Notfall kann die Flexi-Leine nicht so leicht losgelassen werden.
  • Nicht für ängstliche Hunde: Automatisches Aufrollen kann ängstliche Hunde zusätzlich verunsichern.
  • Probleme bei Hundegruppen: Bei mehreren Hunden kann es zu Verwicklungen kommen.

Warum gibt es keine 20 m Flexi-Leine?

Die Begrenzung der Länge bei Flexi-Leinen hat mehrere Gründe: Mit zunehmender Länge einer Flexi-Leine verschärfen sich bestimmte Nachteile. Das Risiko, dass sich die Leine um Objekte, andere Hunde oder Menschen wickelt oder in Büschen hängen bleibt, wächst mit ihrer Länge.

Ein wesentlicher Grund, warum es keine extrem langen Flexi-Leinen von 15 m oder 20 m gibt, liegt in ihrer Konstruktion: Je länger die Leine, desto größer und schwerer muss die Rolle sein, um die nötige Rückstellkraft zu bieten. Bei überlangen Leinen wird das Gehäuse zu sperrig und schwer, was die Handhabung erschwert. Zudem sind bei solchen Längen stabile Gurtbänder statt dünner Schnüre ratsam, um Einschnitte zu vermeiden. Doch Gurtbänder erhöhen das Gewicht und die Sperrigkeit noch weiter.

Zusammengefasst: Flexi-Leinen mit 20 m Länge sind im allgemeinen Handel nicht zu finden. Sie könnten jedoch in spezialisierten Geschäften erhältlich sein. Ersatzweise haben wir einige Alternativen für dich recherchiert.

Alternativen zur 20 m Flexi-Leine

Wir schlagen dir hier zwei Alternativen zu einer Flexi-Leine mit 20 m Länge vor. Zum einen ist das die kürzere Flexi-Leine, zum anderen eine 20 m Schleppleine.

Flexi-Leinen mit 10 m Länge

Vielleicht reicht dir ja auch eine Flexi-Leine mit 10 m Länge aus? Dann findest du hier die beliebtesten Modelle:

Schleppleine 20 m

Als Alternative zu einer 20 Meter langen Flexi-Leine bietet sich eine Schleppleine gleicher Länge an. Obwohl sie sich in der Handhabung unterscheidet, bietet sie einen ähnlichen Vorteil: Sie sichert den Hund, während sie ihm gleichzeitig viel Bewegungsspielraum lässt. Viele Hundebesitzer gewöhnen sich nach einiger Übung gut an die Schleppleine. Ein Nachteil im Vergleich zur Flexi-Leine ist jedoch, dass die Schleppleine auf dem Boden schleifen und schmutzig werden kann, es sei denn, man hebt sie bewusst auf und hält sie in Schlaufen.

Alternativen zur Flexi-Leine

Feste Leinen

Als Hunde-Enthusiast hatte ich die Gelegenheit, verschiedene Arten von Leinen auszuprobieren und festzustellen, welche für mich und meinen Hund am besten geeignet sind. Eine Alternative zur Flexi-Leine ist die feste Leine. Feste Leinen bieten mehr Kontrolle, da sie eine konstante Länge haben und dementsprechend den Hund näher am Hundeführer halten. Ich ziehe sie in Situationen vor, in denen eine strukturierte Führung notwendig ist, wie beispielsweise beim Training oder in belebten Gebieten.

Es gibt feste Leinen in verschiedenen Materialien, wie z.B. Nylon, Leder oder BioThane. Hier ist eine Übersicht der gängigen Längen für feste Leinen:

Länge Verwendungszweck
1,5 Meter Gassigehen, Stadtbereich
3 Meter längere Spaziergänge, Freilauf

Hundetrainingsleinen

Eine weitere Alternative zur Flexi-Leine ist die Hundetrainingsleine. Trainingsleinen sind für das Hundetraining und für Situationen gedacht, in denen der Hund genügend Freiheit benötigt, aber dennoch Kontrolle erforderlich ist. Ich habe diese Art von Leinen verwendet, um meinen Hund das Abrufen, die Leinenführigkeit und andere Kommandos beizubringen.

Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten von Trainingsleinen:

  • Schleppleinen: Schleppleinen sind lange Leinen (meist zwischen 5 und 20 Meter), die ich für das Abruftraining und das Training im Freien verwende. Sie ermöglichen es meinem Hund, sich relativ frei zu bewegen, während ich die Möglichkeit habe, bei Bedarf einzugreifen.
  • Doppel-Leinen: Doppel-Leinen oder verstellbare Hundeleinen haben zwei Karabiner, einen für das Halsband und den anderen für das Geschirr des Hundes. Ich nutze sie, um meinem Hund beizubringen, sowohl mit Halsband als auch mit Geschirr zu laufen, und um mehr Stabilität und Kontrolle während des Trainings zu erreichen.

Zusammenfassend bieten feste Leinen und Trainingsleinen gute Alternativen zur Flexi-Leine, abhängig von den Bedürfnissen meines Hundes und den spezifischen Situationen, in denen sie zum Einsatz kommen. Dennoch sollte ich stets darauf achten, die richtige Leine für meinen Hund auszuwählen, um unsere gemeinsamen Spaziergänge und Trainings so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API